Blogger World

Blogger World bietet wertvolle Blogger-Tipps, Informationen und Anleitungen für richtiges Bloggen

Wie schafft man einen Overall Page Speed Score von 100 mit WordPress?

25/11/2011 at 16:21 | Blog, Google | Thomas

Page Speed ScoreOft genug haben wir jetzt über den Page Speed Score und das Speed Ranking von Google geschrieben. Das Google auf Geschwindigkeit setzt ist auch kein Geheimnis mehr, doch wie mache ich meine Webseite schneller? Wie erreiche ich den Score von 100? Ich habe genau genommen 3 Tage gebraucht um es hinzu bekommen. Nachdem ich alle Einstellungen auf dem Server kontrolliert habe und mich dann an das Kleine gemacht habe, ist es mir endlich gelungen die Blogger World mit einer Ladezeit von kleiner 0,19 Sekunden darzustellen. Dazu noch alle 28 gewünschten Einstellungen von Google aufgearbeitet und siehe da. Es funktioniert, ich habe 100 von 100 Punkten.

Die wichtigsten Einstellungen habe ich auf der Main-Page ausgeführt. Dazu gehörte als erstes die Verbannung jeglicher Werbung. Somit ist die Blogger World auf der Einstiegsseite Werbefrei. Dadurch habe ich alleine 5 Score Punkte gut gemacht und bin im ersten Schritt von 82 auf 87 gestiegen. Immer wieder kam die Meldung das Java Scripte zu reduzieren sind, was  für mich ein Problem darstellte. Ich wusste nicht wofür die Scripte im Theme sind. So habe ich angefangen die zu löschen, wo ich es wusste.

Google Analytics ist sofort rausgeflogen und Piwik auch. Bei den Theme internen habe ich es mit probieren herausgefunden. Kopiert und gelöscht bis ich alles weg hatte. Dauert aber brachte mir direkt einen Schwung auf den Speed Score 95 von 100 ein. Was mal schon anständig ist. Dann kam der Hammer ich sollte das HTML reduzieren. Das hat mich erstmal aus dem Rhythmus gebracht. Wie reduziere ich das denn ohne einen Schaden zu bekommen? Nicht ich den Schaden, sondern das Theme. Eine Fleiß-Arbeit war es, denn ich habe alle Leerzeilen in den einzelnen PHP Dateien gelöscht. Kommentierungen die nicht verwendet werden gehörten auch dazu. Was soll ich sagen, das hat mich nicht nur in der Geschwindigkeit nach vorn gebracht, sondern direkt auf 98 gepuscht.

Jetzt war ich fast am Ziel und davor hatte ich am meisten Respekt. CSS reduzieren war angesagt. Oh man so viele Classen und alles sieht so kompliziert aus. Was lösche ich und wie sieht mein Blog dann aus? Ihr glaubt nicht wie oft ich alles wieder zurück kopiert habe. Ein ewiges hin und her. Geholfen hat nur eins und zwar auch hier einfach die ganzen Leezeilen löschen. Einiges hat der Firebug für Firefox direkt vorgeschlagen und das schon in optimierter Form. Das war mir bei den Umbauten eine Hilfe, die ich nicht missen wollte. Zum Schluss wenn alles gemacht ist sieht es so aus und das macht mich schon Stolz.
The page Blogger World bietet wertvolle Blogge… got an overall Page Speed Score of 100 (out of 100).

Hat sich die Arbeit gelohnt und welchen Effekt hatte ich dadurch? Ja es hat sich gelohnt, denn ich wurde von Google 2 Tage später statt mit ca. 2.000 Impressionen täglich mit 5.000 Impressionen belohnt. Eine häufigere Einblendung bringt auch meist viel mehr Traffic mit sich und genau das war bei mir der Fall. Somit bestätigt sich für mich, dass das Speed Ranking kein Mythos ist, sondern schon angewandt wird. Solltet ihr es euch überlegen, ob ihr eure Seite schneller machen wollt, dann sage ich JA dazu. Bei mir hat es sich gelohnt und zahlt sich mit Traffic also Besuchern aus. Make your Site Faster ist ein Weg ins obere Ranking zu kommen.

Wo steht ihr mit eurem Speed Score? Merkt ihr nach Optimierungen das sich was an den Besucherzahlen ändert? Wo ist der Punkt an dem ihr aufhört oder aufgebt?

Interessante Artikel:

Tags: , , , , , , ,
« The Voice of Germany – Erstmal soll die Stimme reichen und dann?

Blogger werden – Blogger sein – Blogger bleiben das 3te Jahr der Blogger World »

30 Kommentare bei “Wie schafft man einen Overall Page Speed Score von 100 mit WordPress?

  • Mit unserem WordPress Framework Xtreme One geht das mit ein paar Klicks aus dem Backend heraus, siehe dazu das Video Siteperformance Optimierung.
    Wir komprimieren CSS, ohne die lesbaren Versionen anzutasten. Unsere Javascripts werden nur enqued, wenn sie tatsächlich gebraucht werden.
    Auch wenn nicht immer 100 Punkte bei rauskommt, so gibt es auf alle Fälle eine deutliche Steigerung der Performance bei einem Bruchteil der Zeit, die du für deine Optimierung gebraucht hast.

  • Habe Ende Oktober “Webschau” optimiert.
    Page Speed vorher: 68
    Page Speed nacher: 95

    Letzte Woche habe ich ein Plugin deaktiviert, nun sind es 97 von 100, gemessen mit:
    Page Speed Online

  • Hallo beide Michaels,
    von 68 auf 97 ist schon einiges. Hast du denn was am Traffic bemerkt? Plugins die man abschalten kann sind immer gut
    wenn es auch nicht immer einen Score Punkt gibt.

    @Michael2
    Schönes Video, doch warum sollte ich ein Plugin kaufen wenn es auch ohne geht? Wie gerade beschrieben wird die Ladezeit durch Plugins ja auch wieder
    hochgezogen. Ich bin für so wenig wie möglich Plugins. Für die 100 brauchte ich keins.

  • @ Thomas
    Habe es eben zufällig bemerke, das es beim Page Speed 2 Punkte besser wurde.
    Die Grundidee für die Deaktivierung war zur allgemeinen Plugin-Reduzierung gedacht.

    🙂 positiver Nebeneffekt

  • @Thomas: Nicht jeder hat das nötige Wissen dazu.

  • @Michael
    Solche Nebeneffekte nimmt man doch gerne mit. Ich habe auch alle unnötigen einfach aus gemacht.
    Besser ist es auf jeden Fall. Wie ist denn der Traffic jetzt? Besser geworden?

    @Michael2
    So tief ist mein Wissen auch nicht. Vorher schön ein Backup machen und dann Los denn Leerzeilen kann jeder löschen.

  • @ Thomas
    Ja, etwa 500 Seitenaufrufe mehr laut Logfiles des Webservers.

    Und positives Feedback zur besseren Geschwindigkeit gabs noch gratis.

  • Das ist doch mal etwas oder nicht?
    Alleine das Feedback ist es doch schon Wert sich die Arbeit zu machen. Ich hatte Glück und wie
    schon geschrieben 3.000 Seitenansichten mehr dadurch. Immerhin wenn ich jetzt noch bessere Artikel schreibe
    dann kann es ja nur noch Positiv werden .

  • Tolle Leistung – Respekt.
    Nur wenn du Analytics raus geschmissen hast – wer zählt jetzt deine Impressionen?

  • Ja, mir ging es ursprünglich lediglich um die Optimierung der Webseite, dann kamen noch zusätzlich die prima “Nebeneffekte”.

  • @Frank
    Vielen Dank ! In der Seite siehste den Image von http://www.blogtraffic.de der ist schon gecached und reicht mir vollkommen aus.
    Zusätzlich ist es ja auch in den Webmaster Tools bei den Keywords wie oft die Einbledungen gestiegen sind und das ist auch Massiv angestiegen.

    @Michael
    Deine Ladezeiten sind ja auch gut. Wenn du deine Bilder noch ein wenig optimierst kannste noch Punkte im Score gut machen. Jedoch reichen 97 auch vollkommen aus.
    Jeder so wie er beliebt.

  • Jau, der Page Speed Wert genügt mir, nee ich bin sehr zufrieden 🙂

  • Das kannst du auch sein. Ich sehe die Seite echt schnell im Aufbau.
    Das ist auch gut für die Suchenden und Leser. Macht echt was aus.

  • Sauber Thomas! Mal abgesehen von der ganzen SEO ******* ist Geschwindigkeit wirklich wichtig. Es nervt einfach, wenn eine Seite langsam ist. Auch ich habe mich seit einigen Wochen ja damit beschäftigt aber irgendwie laufe ich in einer Schleife.

    Bei Pagespeed.de habe ich mich von ~2 Sekunden auf ~1 Sekunde verbessert!
    Ich habe jetzt in meiner haccess paar Sachen hinzugefügt etc und bekomme bei https://developers.google.com/pagespeed/ immer noch den Fehler mit der Komprimierung etc. angezeigt. Dort liege ich bei 76! War vorher bei 87 !? Seite ist also um 1 Sekunde schneller geworden aber dafür schlechter in der Bewertung von Google. Habe gerade ein Speed Test bei http://www.vertain.com/m.q?req=cstr&reqid=dAuB7moF gemacht, da wird mir 16 Sekunden angezeigt?! haha, also keine Ahnung wenn ich auf meiner Seite gehe, ist sie schnell. Weiß nicht welche Werte ich jetzt vertrauen kann, da ich zu Hause auch vDSL 25.000 habe kann ich es nicht nachvollziehen wie einer mit DSL 1000/2000 meine Seite ansurft. Alles nicht so einfach …

  • Hallo Alexander,
    den Test von Vertain kannste in die Tonne hauen. Nach der Messung hat Google eine Ladezeit von 2,3 Sekunden. Schrott glaub mir einfach. Ich habe nur eine 2000 Leitung und deine Seite ist schnell offen. Wenn ich deine Seite auf http://www.pagespeed.de teste steht da 1,006 Sekunden. Das entspricht auch dem Gefühl was ich habe wenn ich deine Seite auf mache. Es ruckelt nichts und ist alles schnell für mich sichtbar. Wenn du die Blogger World dort mal testest wirst du sehen, das sie um die 0,19 Sekunden liegt.
    Du hast massig Bilder und alles drauf, dafür ist die Seite super glaub mir. Ich freue mich halt auch immer wenn ich meine seite auf mache und sie schnell da ist, doch jede Seite ist anders vom Inhalt her und deswegen schon anders im Seitenaufbau. Eine Video Seite die keine Videos auf der Main hat ist auch nicht gut. Man muss sich da vorsichtig ran testen und dann wird das auch schon. Google Daten sind auch meist erst am nächsten Tag naja aktuell. Einfach nicht aufgeben und Stück für Stück machen oder auf einen eigenen Server umziehen 🙂 Sag bescheid wenn du das mal vor hast. Mein Server ist schon auf Speed ausgelegt glaub mir.

  • Hey schön das die eine Sekunde doch passt! Eigener Server war bereits geplannt doch da hatte ich WordPress auch noch nicht auf Geschwindigkeit optimiert und hatte einige Java Scripte drin… jetzt bei eine Sekunde oder lass es auch 2 sein, finde ich wieder ein eigenen Server unnötig. Ich habe zwar c.a 100.000 Besucher im Monat aber die von 1und1 meinten, es können 500 Personen gleichzeitig drauf sein bis es zu Probleme kommt. Derzeit sind höchstens 177 mal online gewesen .. außerdem hat 1und1 vor kurzem meine Seite anscheinend eh auf ein anderen Server gepackt, meine ich! Neue Serverip und bin nicht mehr mit den selben Seiten auf ein Server.. deswegen spare ich mir weiter die 40 Euro mehr im Monat. Bin richtig zufrieden. Seite ist jetzt etwas “abgespeckt” weil kein schöner Facebook Button oder die Slidershow der Bilder und so ein Kram drin ist aber man muss sich auch Fragen, was wichtig ist! Schnickschnack oder Speed? Ich habe mich für letzteres entschieden und finde minimale Seiten eh besser.. habe jetzt zu Facebook und Co ein Backink geschaltet und das bringt auch was denn jemand der mich darüber folgen will findet auch die Links ! 🙂

  • Ja es passt auf jeden Fall. Wir müssen die Betrachtung in das Auge des Lesers bringen. Was würden wir wollen? Schnick Schnack oder eine Seite mit Infos und dann auch noch schnell.
    Ich glaube du hast dich richtig entschieden. Den Provider mag ich gar nicht. Der Service und alles hat bei mir eine starken Nachgeschmack. Unfreundlich und Teuer ohne ende. War 8 Jahre bei denen und dann wollten sie mich unter Druck setzen. Wenn sie Umziehen dauert es 3 Monate und wenn sie woanders hingehen sperren wir sie blablabla… Für mich nie wieder nur einen Klick Wert die Bude. Service = NULL..
    Da ich weg bin von Facebook habe ich noch weniger Probleme mit den Button und dem ganzen anderen Rest. Keine Lust mehr auf friss oder stirb bei den Entwicklern. Wenn du zufrieden bist und alles so läuft wie du willst,
    lass alles so wie es ist. Wenn du jetzt noch im Theme einige Leerzeilen löschst kannst du dein HTML zusätzlich reduzieren und jede kleine Veränderung wirst du merken.

    Deine Arbeit hat sich gelohnt. Ob du es messen kannst wie viele jetzt mehr kommen weil du den Speed verändert hast wird man sehen oder hast du schon mehr Traffic?

  • Meine Erfahrungen mit 1und1 sind da komplett anders […]
    Zum Thema Traffic, ich habe natürlich auch Google Analytics rausgeschmissen und nutze jetzt Statify. Natürlich habe ich über 2 Wochen beides parallel laufen gelassen, damit ich die Seitenaufrufe besser einschätzen kann. Jedoch war der Unterschied gar nicht so groß. Jetzt kann ich jedoch nicht wirklich einschätzen ob die Geschwindigkeit oder die ganzen neuen Artikel wieder dafür sorgen das noch einmal der Traffic gestiegen ist. Mir ist auch am wichtigsten, dass mehr Seitenaufrufe gemacht werden. Dies passiert derzeit und ich denke, dass wird auch unter anderem an der besseren Geschwindigkeit liegen. Zum Thema Soziale Media bin ich wirklich zu frieden. Bin auch sehr glücklich, dass ich als Webseitenbetreiber immer noch selber entscheiden kann was auf meiner Seite kommt und was nicht. Natürlich war ich vorher auch so eingestellt und habe jeden Hype mitgemacht. Man hört ja auch das Google Plus die Rankings beeinflusst etc. und so. Was ich persönlich auch richtig ******* finde, weil man dann mehr oder weniger gezwungen wird, diese Buttons einzubauen. Mittlerweile ist es mir doch relativ egal. Man muss wirklich wissen was man will und dann kann man auch auf sowas verzichten. Meine Seite rankt auch mit “nur” den SEO Basics optimal und ich muss nicht irgendwelche Tools kaufen um mir Keywords, Rankings zu beobachten.. finde sowas ist doch alles übertrieben und macht kein Spaß mehr. Da nutze ich lieber die Zeit fürs Studium oder etwas anderem oder halt meine Seite in anderen Bereichen zu optimieren die AUCH wichtig sind. 🙂 Also meine Entscheidung war schon ganz richtig, diese wurde auch von dir beeinflusst. :)) Danke!

  • Hey Alexander,
    schön das ich deine Entscheidungen in die richtige Richtung zum Speed mit beeinflusst habe. Ich habe auch nur die Google+ Seite bei mir eingebunden und das im Header oben wo auch Twitter und Xing etc ist. In den Artikeln brauche ich das nicht wirklich. Wenn jemand sucht kann er direkt dort ein + Geben und das ist auch ok für die Entscheidung des Ranking. Der Page Speed hilft mir doch sind immer noch die Artikel und deren Inhalt für den Erfolg entscheident. Deine Seite ist schon Themen bezogen und durch die URL ein Traffic Lieferant.

    Die Blogger World ist durch den Mix auch gut im Ranking einzelner Keywords und ich lege Wert auf eine Long Term Suchindizierung. Ab und an ein Artikel der zur Zeit passt und dann geht es auf die Dauer in alten Artikeln wieder nach oben. Eine auf Dauer gut besuchte Seite schafft man nur mit solchen Artikeln. Wenn es um kurze Boost geht muss man schon anders schreiben. Es ist ja auch gut das du mit deinem Anbieter zufrieden bist. Jedem seine Erfolge und Meinungen 😉

    Das Thema SEO ist immer wieder ein besonderes Highlight, da einige kleine Änderungen sich in beide Richtungen auswirken können. Insgesamt gehören SEO, gute Artikel und Pagespeed zu den minimal Leistungen die man erbringen muss um oben dabei zu sein. Das Risiko was ich durch meine Tests an der Blogger World für alle eingehe ist schon Riskant genug für mich und hat mich auch schon ganz nach hinten geschossen. Doch ich stehe wieder auf und zeige das es geht.

  • Ich habe es soeben mal gecheckt … bei mir hast DU 92! 🙂

  • Mein Score liegt bei 73. Ich habe Quick Cache im Einsatz, die Schriften und einen Teil der Skripte ziehe ich über CDN bei Google. Mein Server macht APC und liefert im Grunde nur statische Seiten aus dem Memory aus. Client Caching ist ebenfalls aktiviert. Gzip macht alles nur noch langsamer. Werde mich im nächsten Schritt mal an die Leerzeilen ranmachen. Analytics rausschmeißen wäre auch noch eine Option, habe ja noch Mint im Einsatz. Wieviel Punkte bringt denn Analytics alleine?

  • Moin,

    du hast ja bereits einige Sachen angesprochen.

    Mich würden die einzelnen, serverseitigen Schritte, als auch Konfigurationen von deinen Plugins interessieren.

    Verwendest du einen CDN?

    Habe selber einen SpeedScore von 97, wobei nicht auf einem eigenen Server, sondern ein Web-Paket von Hosteurope.

    Freue mich über deine Rückmeldung.

  • Hallo Stefan,
    97 von 100 ist doch ein perfekter Wert. Das für dein Theme ist schon super. Das Theme verlangt ja schon zur Funktinalität 2 Plugins und beinhaltet jede Menge Scripte.
    Ich an deiner Stelle würde nichts mehr verändern und alles so lassen. Welche Einstellungen meinst du denn am Server bzw. an den Plugins? Server technisch kannst du ja nichts beeinflussen,
    da du bei einem Hoster bist. Bei den Plugins nutze ich 9 Stück wobei ich allein bei 3 Stück nichts einstellen kann. Also Antispam Bee, NoSpamNX und XML Sitemap Feed laufen einfach.
    Sorry ganz vegessen ich nutze kein CDN für meine MiniBilder.

    Gruß
    Thomas

  • Hallo Thomas,

    also bei mir laufen verschiedene Plugins im Hintergrund zur Optimierung ab.

    Einmal nutze ich Smartoptimizer als externes Script in Kombinatin mit W3 Total Cache und dem CDN von Hosteurope (CDN Script von W3 umgeschrieben).

    Das ist eigentlich schon alles, was ich laufen habe für die Optimierung. Im Hintergrund habe ich aber halt noch 17 andere Plugins, welche ich benutze, um die verschiedensten Aufgaben zu erledigen. Das neueste hat den PageSpeed auf 95 wieder heruntergedrückt, was aber auch noch okay ist.

    Kennst du irgendein Plugin mit welchem man Bilder crunchen/smushen kann? Gibt ja WP Smush.it, welches auf die Yahoo-API zugreift, aber das funktioniert ja seit Monaten nicht mehr, da Yahoo die API nicht gefixt bekommt.

    Ich habe aber z.B. absolut kein Anti-Spam Plugin. Das habe ich so gelöst, dass man sich bei mir registrieren muss, damit man kommentieren kann – Spam geht gleich Null.

  • Das sind Massig Plugins aber wie schon gesagt alles im grünen bei dir. Ich nutze dsa Theme für die http://gossipjunkies.de und habe dort Probleme wegen den ganzen Java Scripten.
    Aber es reicht erstmal und ich werde bei Zeiten dort was ändern. Für Bilder bin ich komplett auf PNG umgestiegen und lade sie schon optimiert hoch. http://www.blogger-world.de/bilder-optimieren-schnell-und-einfach/ dort haeb ich das beschrieben und fahre Super damit. Etwas Arbeit im Vorfeld aber s lohnt sich bei der Geschwindigkeit. Total Cache nutze ich nicht, da ich es auf dem Server schon eingestellt habe. Bei der Registrierung kann ich dir nur sagen, dass ich dort auch schon massiv Spam hatte. Also sei da in Hab Acht Stellung. Ich sehe es so das du alles Richtig machst also wird sich der Erfolg sicher einstellen bzw. halten. Respekt es geschafft zu haben mit dem Theme.

  • Ich hatte das vor einiger Zeit auch probiert, selbst ein Umzug und die Auslagerung der Bilder auf ein CDN brachten mich gerade mal auf 91 – 94. Aber mittlerweile weiß ich, dass Geschwindigkeit nicht alles ist.

  • Schwanke im Moment zwischen 96 und 98, was wohl an den Bildern liegt, die ich mitunter in Artikel einfüge und die auf der Startseite zu sehen sind. Die Mühe werde ich mir aber nicht machen. Ich denke, dass es schon ab 90 und erst Recht ab 95 keinen Unterschied mehr macht.

    Schade ist in der Tat, dass die Google-eigenen Service wie z.B. WMT zu einem schlechteren Wert führen.

  • Jo, Geschwindigkeit ist nicht alles, aber durchaus nicht schlecht.

    Ich habe schon einige Webseiten gesehen, welche teilweise 5 Sekunden und länger geladen haben. Als User bin ich dann ja auch weg.

    Ich schaue das ich generell versuche unter 2 Sekunden zu bleiben, bei einigen Webseiten, mit weniger Grafiken und Plugins und diesen ganzen Spielereien bin ich auch unter einer Sekunde. Gelingt nicht immer, aber ist ja schon einmal ein guter Ansatz, da Google ja auch die Ladezeiten mit einbezieht, zwar nicht ganz sooo stark, aber ein bisschen.

    Natürlich kommen noch weitere Faktoren hinzu und Google bastelt ja immer weitere Aktualisierungen in Panda und Co.

  • Ich habe deine Tipps aufmerksam gelesen und versuche diese nun bei Joomla umzusetzen. Ich habe aber keine Ahnung wo ich anfangen soll. PHP Files öffnen und Leerzeilen suchen. Mal schauen, ob es die gibt.

    Interessanter Weise habe ich ein Plugin zur Optimierung eingeschalten gehabt. Mit erreich ich 76 Punkte, ohne 85. Google will von mir ein Browser Caching. Ach Gott, was die alle wollen.

    Los gehts.
    Alex

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© Blogger World

|

Copyright (c) 2008 by WSI-Design   
PageRank und Google sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank Verfahren unterliegt dem US Patent 6,285,999.

Nach oben