Blogger World

Blogger World bietet wertvolle Blogger-Tipps, Informationen und Anleitungen für richtiges Bloggen

Webseiten-Checker im Online Check – Analysen hinterfragt Part 1

21/11/2011 um 11:55 Uhr | Blog, Software, Technik | Thomas

Online Checker in der AnalyseOnline mal eben Checken was unsere Webseiten machen und danach optimieren oder auch nicht? Was sagen uns diese Online Checker zur Selbstdiagnose über unsere Seite eigentlich? Der Online Check sagt mir nicht mal im kostenlosen Bereich nachvollziehbare Werte, dass ich dafür den kostenpflichtigen Account testen würde. Ich werde einige dieser Dienste testen und mit meiner Meinung bewerten. Solltet ihr nicht dieser Meinung sein freue ich mich über eine rege Diskussion darüber.

Seitwert ein bekannter Dienstleister im Webseiten Check mit der Basis, dass es ein kostenloser Service ist. Eine eigene Berechnung mit Gewichtungen der aufgelisteten Faktoren wie Google, Yahoo. Wertungen der technischen Details und noch einiges mehr sind nach Eingabe der Webseite und einer kurzen Wartezeit ablesbar. Dazu kommen externe Wertungen, Sozial Bookmarks und Sonstiges. Ich werde mich hier nur auf die Google Bewertung eingehen, denn diese alleine reichen für einen Artikel.

Die Gewichtung bei Google beruht auf Backlinks und dem Pagerank der Seite. Dazu kommen Platzierungen aus dem Seitentitel, die anscheinend abgefragt werden. Hierbei wird eine eigene Berechnung hinterlegt und das zu erreichende Ziel ist der Wert 29. Der Pagerank wird richtig angezeigt, was durch Umstellungen nicht immer einfach ist. Der Seitentitel meiner Seite ist, wie bei den meisten aus der URL und einigen Informationen zusammengesetzt. Es wäre schlimm wenn die eigene Seite keine gute Platzierung unter dem Suchbegriff der URL bringen würde. Es wird auf eine gute Verbreitung der Webseite hingewiesen, sobald es hier positiv bewertet wird. Auf was genau wird denn abgefragt? Dieses Ergebnis spricht meiner Meinung nach gegen die Analyse zum Thema Domain Autorität. Doch was mache ich wenn der Wert nicht gut ist aus welchem Grund auch immer?

Die Backlinks von Google werden zur Berechnung genutzt, doch sagt die eigene Info zu den Backlinks an, dass nicht alle angezeigt werden. Warum nehme ich diesen Wert dann zur Gewichtung und wie stark ist der Gewichtungsfaktor? Zum guten Schluss, der immer noch lebende Pagerank. Hier wird darauf hingewiesen, dass ein hoher Wert gut und ein kleiner Wert nicht so gut ist. OK sage ich jetzt, denn es ist allgemein bekannt, dass ein hoher Wert das Ranking mit beeinflusst. Wie hoch muss der Wert sein und in welchem Zusammenhang steht er zu der Suchbegriff Analyse? Auch Seiten mit PR0 stehen oft auf Top Positionen.

Der Seiten Check der Blogger World zu Google ergibt genau 10,79/29 was ich jetzt nicht richtig deuten kann, da mir die Basis dafür fehlt. Was mir aber auf jeden Fall fehlt, ist eine Unterstützung wie ich diesen Wert seriös steigern kann. Ich habe hier die Möglichkeit ein kostenpflichtiges Paket zu buchen, wo mir die SEO Analyse angeboten wird. Dieses kann man auch 30 Tage kostenlos testen, was wiederum meiner Meinung nach positiv bewertet werden kann. Dieses Paket wollte ich jetzt testen und euch darüber Berichten, doch gebe ich meine Zahlungsinformationen nicht für einen Dienst ein, der mir 30 Tage kostenlos anbietet. Hier bin ich jetzt auf euch angewiesen und hoffe auf Feedback.

Fazit für mich ist, dass ich mir die Zeit der Abfrage sparen kann. Eine Bewertung die aus Schätzungen oder unvollständigen Werten besteht und hinter einer eigenen Gewichtung steht. Selbstverständlich verstehe ich auch warum nicht alle Zahlen geliefert werden können, da man von Dritten abhängig ist. Doch was ändert sich durch den kostenpflichtigen Account? Werden mir dann alle Zahlen z.B. von Google angezeigt? Für mich werfen sich zu viele Fragen auf, die mich unsicher machen und diese Auswertung in Frage stellen.

Habt ihr schon Erfahrungen gemacht mit dem kostenpflichtigen Paket? Wie hat sich euer Ranking dadurch verändert? Seid ihr zufrieden und würdet es weiter empfehlen?

Interessante Artikel:

Tags: , , , ,
« Bilder optimieren schnell und einfach

The Voice of Germany – Erstmal soll die Stimme reichen und dann? »

4 Kommentare bei “Webseiten-Checker im Online Check – Analysen hinterfragt Part 1

  • Ich stimme Dir vollkommen zu, die Werte (und die Wichtung) sind nicht nachvollziehbar und werden in naher Zukunft noch wertloser – einfach mal schauen was für die Yahoo-Wertung herangezogen wird… eine von Yahoo abgeschaltete Funktion die mit jedem Tag nur ältere aber keinerlei neuen Werte anzeigt.
    Ich habe seinerzeit, als Seitwert gerade die kommerziellen Pakete erstmals angeboten hatte (zu extrem günstigeren Preisen wie heute) ein größeres Paket gebucht und in den ersten Tagen auch die ganz große Version ausprobiert. Unterm Strich hat es nicht wirklich irgendwas gebracht. Ein einziges vernünftiges Backlink-Analyse-Tool ist auf jeden Fall sehr viel wertvoller – ein Punkt der bei Seitwert komplett fehlt bzw. definitiv falsche Werte liefert(e).
    Seitwert in der kostenlosen Version hat einen gewissen Fun-Faktor, weil man einfach hier und da mal seine Webseite testen lassen kann und sich freuen kann wenn der Wert mal wieder gestiegen ist – warum bleibt bei den meisten Punkten eine offene Frage. Für sämtliche gute Funktionen, die Seitwert natürlich auch hat, gibt es unterm Strich bessere und gleichzeitig günstigere Angebote, besonders wenn man ein bißchen Englisch kann, aber selbst auf dem deutschen Markt wird man recht schnell fündig.
    Wie gesagt: als Fun-Tool ganz nett, aber sehr dubiose Wichtungen, nicht nachvollziehbare Bewertungen etc. machen eine seriöse SEO-Arbeit damit praktisch unmöglich. Und wenn man sich mal anschaut wie wichtig eine absolut sauber programmierte Seite für Seitwert ist (und das fängt schon bei der Länge des Titels der Hauptseite an) merkt man in der täglichen Praxis auch sehr schnell das dieses Tool eigentlich keines ist.
    Weiteres kleines Beispiel: man kann eine Domain testen lassen – super… hat man auf der keine H1 Überschrift ist das angeblich gleich 0,5 Punkte Abzug wert. Warum keine H1 auf der Startseite sind, ob Unterseiten H1 haben oder nicht – vollkommen egal. Das, obwohl keinerlei Veränderungen vorgenommen worden sind die Werte von heute auf morgen extrem schwanken können – auch vollkommen egal. Warum das so ist… es ist halt so. Ich hatte seinerzeit in der Gesamtbewertung Schwankungen von bis zu 13 Punkten…. wie gesagt, ohne irgendwelche Änderungen, neue Texte oder sonstwas. Und nicht selten kam es vor das 24 Stunden später wieder ein ähnlicher Wert vorhanden war wie 48 Stunden vorher. Zuverlässigkeit ist definitiv etwas anderes.

  • Hallo Andreas,
    vielen dank für dein Feedback zu den kostenpflichtigen Diensten. Ich bin auch nicht einverstanden mit den Werten, was aber sicher nicht an meiner Seite liegt,
    sondern an dem was mir Dargestellt wird. Mein Blog steht sehr gut in den Serps und liefert Qualitativen Traffic zu meinen Artikeln. Schätzen können wir alle selber und ob
    eine H1 Überschrift vorhanden ist, ist allein die ENtscheidung vom Webmaster und sollte als Hinweis laufen und nicht als Bewertung.

    Die Englischen Tools haben auch immer mehr Probleme, da einige Suchmaschinen ihre APIs einfach Dicht machen. Schwankende Werte kommen durch die nicht Erreichbarkeit dritter
    zustande und werden immer wieder vorkommen. Doch dann auch noch dafür bezahlen müssen geht ja mal gar nicht.

    EIn Fun-Tool ist eine gute Beschreibung dafür, doch soviel Fun verträgt man doch schon fast nicht mehr 🙂

  • Danke 😉 Ich würde mich freuen wenn Du, der ja anscheinend nicht so wirklich von Tools überzeugt ist in dieser (oder einer nächsten) Reihe Dir vielleicht auch mal Tools wie die Link Research Tools (die ich als extrem positiv empfinde), Sistrix oder Searchmetrics (Essentials) anschauen würdest. Bei diesen Tools, wenn auch teilweise recht teuer, habe ich das Gefühl das das investierte Geld auch wirklich vernünftig angelegt ist – wenn man Seiten entsprechend aufbauen will. Aber vielleicht bekommst Du ja einen kostenlosen Account und kannst aus Deiner Sichtweise über diese Tools berichten. Interessant dürfte es auf jeden Fall sein – natürlich besonders falls Du bei einem Tool dann doch begeistert sein dürftest 😉

  • Na dann werde ich mal versuchen diese kostenlosen Zugänge zu bekommen.
    Die Betreiber werden eher schmunzeln, denn was bringt eine so kleine Seite denn als Bewertung?

    Ich hänge noch an den kostenlosen Tools fest, da es alleine dort schon kompliziert ist auf die Fehler so hinzuweisen,
    das es die User verstehen. Geld ausgeben werde ich nicht um einen Test zu schreiben, das habe ich schon mal gemacht und immer
    draufgezahlt. Meist habe ich mir meine Seite damit abgeschossen.

    Auf jeden Fall werde ich weiter suchen und schauen was auf dem Markt ist und was man nutzen kann und was ein Fun-Tool ist .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© Blogger World

|

Copyright (c) 2008 by WSI-Design   
PageRank und Google sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank Verfahren unterliegt dem US Patent 6,285,999.

Nach oben