Blogger World

Blogger World bietet wertvolle Blogger-Tipps, Informationen und Anleitungen für richtiges Bloggen

Twittern Bloggen Geld verdienen Part V

18/07/2009 at 00:12 | Blog, Internet, Twitter | Thomas

Ein neues Kapitel zum Thema Geld verdienen widmet sich Heute der Einbindung von Werbung im Blog. Dazu kommen ein paar Zahlen aus dem Twitter Bereich und Ergebnisse die sich sehen lassen können. Doch fangen wir mit den schon bekannten Traffic und den TinyUrls an. Ich habe euch im Part IV den neuen Dienst Fazzt.biz vorgestellt und diesen weiter getestet und genutzt. Durch die Statistiken ist es natürlich sehr schön nachzuvollziehen welchen Erfolg man haben kann. Durch ca. 10 Werbe-Tweeds am Tag habe ich es geschafft innerhalb der letzten 5 Tage auf 5 meiner Webseiten 1.498 Hits zu bekommen. Na das kann sich doch wohl sehen lassen oder? Dadurch entstanden natürlich auch Klicks und ein paar Einnahmen, doch die werde ich jetzt erst mal sammeln um einen Zusammenhang bilden zu können. Durch mein regelmäßiges Twittern hat sich auch meine Follower Liste ein wenig vergrößert. Ich bin jetzt > 1.000 Follower und das von kurz über 800.

Da ich zwar mit meinem Blog ein wenig umgehen kann, habe ich meine Adsense™ Werbung kreuz und quer eingebaut gehabt. Großes 160 mal 600 Adsense™ , wodurch sich alle Felder in der Sitebar verschoben haben und eingeengt wirkten. In dem Bereich oben Rechts hatte ich ein BIG 350er Adsense™ Block der einfach nur dahin gebaut wirkte aber keine folgen hatte. Also alles durcheinander. Da ich ja auch über den großen Teich auf die Pro Blogger schaue (man lernt nie aus) habe ich doch gelesen was man machen soll. In einem Artikel von Problogger Darren Rowse wurde unter anderem auch der Einbau von Adsense™ in den Blog beschrieben. „Ich möchte dem Guru des Bloggens ja auch nicht auf die Füße treten, doch ein schnellerer Server würde ihm auch gut tun“.

Tja und dann kam mein Erwachen, alles umgesetzt und eingebaut und das auf mehreren Domainen. Super habe ich gedacht jetzt bekomme ich ein paar Euro Cent für die Servergebühren raus. Ich habe gewartet und das sehr lange, denn nichts kam. Das Verhalten der Amerikaner zur Werbung und besonders zur Platzierung der Werbung ist 100% anders wie das der Deutschen. Nicht nur das die Deutschen gegen jeden Klick sind, nein sie schreiben die URLs aus der Werbung ab statt drauf zu drücken. Ärger und Frust bereitet sich aus, man hat sich soviel Mühe gegeben um alles was es gibt an Werbung drauf zu packen, genauso wie die Großen. Keiner hat Respekt vor solchen Umbauten und huldigt es einem. Genau das sind Dinge die einem durch den Kopf schießen. Ja ich weiß klingt Blöd, doch es ist so und seit mal ehrlich auch schon in eurem Kopf befanden sich diese Gedanken oder?

Dann habe ich von dem Angebot gehört mir die Werbung einbinden zu lassen. Den Wettbewerb bzw. den kostenlosen Einbau habe ich leider verpasst, doch es war mir das Geld Wert. Ich habe den Dienst von Tanja in Anspruch genommen den Google™ Adsense™ Einbau. Soll ich euch mal was sagen, das sind 50 Euro und die habe ich nach genau 1 Woche also nach 7 Tagen wieder raus gehabt. Jetzt ab der 2ten Woche ist es mein Verdienst. Selbst wenn es jetzt, auch durch die Urlaubszeit ein bissel ruhiger geworden ist, kommen Klicks durch und ich glaube nicht wirklich, dass diese aus Amerika kommen. Da kann man doch mal sehen, die Deutschen sind nicht zu Faul auf die Werbung zu klicken, sie mögen es nur nicht so wie in anderen Ländern.

Fazit für mich ist es, denn großen auf die Finger schauen, doch in Sachen Geld verdienen mehr auf den Stamm der Länderspezifischen Erfahrenen zu horchen. Ansonsten würde ich immer noch auf Einnahmen warten.

Dieses mal ein bisschen weniger über Twitter, dafür das Bloggen und Geld verdienen mal in den Vordergrund geholt. Ich hoffe meine Tipps und Erfahrungen haben euch angesprochen.

Vielen dank für eure Aufmerksamkeit und ein schönes Wochenende wünscht euch

Der Thomas

Interessante Artikel:

Tags: , , , , , ,
« Affiliate Marketing Blog Stockwurf

News aus der Blogger World »

17 Kommentare bei “Twittern Bloggen Geld verdienen Part V

  • du hast geld bezahlt für die optimierung deiner adsense? Eigentlich ist der beste weg über blending, dadurch kann man eigt. die besten klickzahlen erreichen.
    Du hast projekte auf amerikanischen internet boden?

  • Jepp ich habe dafür bezahlt, da auch ich mal mit meinem Latein am Ende. Also einfach auch mal was aus der Hand geben, damit es klappt. Blending was heisst das eigentlich genau? Den Adsense™ Code genauso aussehen zu lassen wie den Text ? Na das ist ja auch bei mir so, doch durch den Eigenbau des Templates natürlich auch schwer umzusetzen.
    Gruß
    Thomas

  • @Lordsenf
    Ja ich habe Geld dafür bezahlt, denn auch meine Projekte lassen mir wenig Zeit. Wenn du machst und tust und es kommt nichts , dann nimmt man auch gerne mal Hilfe an und wie ich sehe hat es mir persönlich viel gebracht.
    Blending was ist das genau ? Nur den Text der Adsense™ weerbung aussehen lassen wie den eigenen Text? Das habe ich ja auch, nur das Problem bei eigen erstellten Themes ist es genau alles zu treffen. Nein ich habe keine Projekte auf amerikanischem Boden, dafür reicht mein englisch bei weitem nicht aus. Doch ist die Überlegung schon da und ein test von mir wird darauf aufbauen.

  • Die Optimierung hat Tanja echt drauf und ich denke da kann man auch mal etwas bezahlen, denn wie du es ja sagst lohnt es sich schnell.

  • Hmm alle sind ja voll des Lobes für die Arbeit von Tanja, verständlich wie ich finde. Ich muss gestehen ich hab auch schon 2-3 mal daran gedacht mich bei ihr deswegen zu melden. Aber dann bastele ich doch wieder selbst dran rum. Ich glaub ich muss mir bald mal ein paar Prioritäten setzen wie es weitergeht und auch mal ein paar Euro für meinen Blog locker machen.

    Auf jeden Fall wieder ein schöner Beitrag von dir Thomas 🙂

  • “Da kann man doch mal sehen, die Deutschen sind nicht zu Faul auf die Werbung zu klicken, sie mögen es nur nicht so wie in anderen Ländern.”

    😉

    Auf Deinen Verdienst …

  • @Clatsch
    Ja das hat Tanja gut drauf. Alles was mit der Optimierung von Adsense™ läuft ist absolut genial. Ich bin auch sehr froh drum, denn die Zeit und alles hätte ich gar nicht gehabt.
    @Piet
    Vielen Dank Piet, das dir der Beitrag gefallen hat. Ich würde auch mal sagen setze Prios und dann mach es einfach. Du hast nichts zu verllieren, sondern eher zu lernen. Drück dir die Daumen das alles klappt.
    @Bassi
    Auf den Verdienst 🙂 der sich noch in Grenzen hält doch einen Anfang bildet. Es kommen immer wieder die alten Sprichwörter ins Leben ” Andere Länder andere Sitten “

  • Hi Thomas,
    “nein sie schreiben die URLs aus der Werbung ab statt drauf zu drücken”
    Das kann ich nachvollziehen ich habe das auch schon das ein oder andere Mal gemacht. Und zwar auf Seiten die entweder keine Kommentarfunktion hatten, mich mit Popups nervten oder wo der Werbetext einfach nur kopiert oder hingeklatscht war. Besonders auf Blogs klicke ich meist vorm verlassen auf eine interessante Adsens Werbung, wenn das jeder machen würde hätte jeder was davon.

  • @Thom
    Hey ja ich kann es auch ab und an verstehen, deswegen sind die Linkblöcke ja auch so beliebt, da steht die Url nicht drin. Mir ist es auch egal ob es ein bekannter Blog ist wenn Google™ eine Werbung drauf schmeisst dich mich interessiert klicke ich auch. Ich finde es gut wie du es Handhabst, so ist es für alles etwas und es passiert auch nix.
    Gruß
    Thomas

  • @bloggerworld ja blending is wenn die anzeiogen als solche nicht aufallen und aussehen wie zb. ein menu oder zum text gehören. darf man nicht übertreiben sonst gibt es ägern von google.
    Ja ich hatte auch mal überlegt was im internationalen rahmen zu machen, leider ist mein english nicht perfekt, aber mal sehen wann sich gute kontakte finden ^^
    man weiß ja nie wenn man so alles trifft.
    Und ich muss sagen das tanja die adsense anzeigen logisch eingefügt hat – hat sehr gut den lesefluss beachtet

  • @Lordsenf
    Also habe ich es doch alles richtig verstanden. Dann ist es ja alles passend eingesetzt und der Erfolg dadurch bestätigt. Also hat Tanja alles bestens umgesetzt und ist auf jeden Fall ihr Geld WERT!
    Für den internationalen Auftritt habe ich mir auch schon etwas ausgesucht, doch wird es da schwer. Mehr dazu am Wochenende wenns klappt 🙂

  • oh wie immer entlocke ich dir news ^^
    ich bin gespannt ich warte ja immer noch auf die twitter advertiser übersicht ^^
    ja tnaja hat gut arbeit gemacht – weiß ja nciht was sie für verlangt – schätze das sich das ganze mehr als gerechnet hat 😉

    ja ein internationales projekt ist auch in meiner schmiede…

  • @Lordsenf
    Mit den Advertisern musst du dich noch gedulden. Klar hat es Tanja gut gemacht ich bin sehr zufrieden 🙂 Was es kostet steht im Text und hinter dem Link 50 Euro Einsatz und bis jetzt jeden Cent Wert.
    Gruß
    Thomas

  • 50 euro ist wirklich ein fairer preis zumal das man diese schnell wieder rein hat…also an alle da draußen die nicht wissen wie sie ihre adsense anzeigen einbauen sollen…wendet auch an tanja 😉

  • @Lordsenf
    Da haste vollkommen Recht es ist echt nicht viel für den Einsatz und wie gesagt ich hatte es nach einer Woche wieder raus. Warum soll es bei anderen nicht klappen. Ausprobieren und staunen. Versprechen kann niemand etwas doch wer nicht wagt der nicht gewinnt. Wir geben soviel Geld für unnütze Sachen aus oder ?

  • Ich mag Deine Artikel und Dank Piet habe ich jetzt auch Deinen Blog im Feed. Vielleicht schaust mal bei mir vorbei, ich habe gerade erst zwei Artikel zum Thema Adsense draussen und einer davon regt schon wieder zu imitationen wegen dem Schreibstil an.
    Der dritte ist in Arbeit, bis dahin schließe ich mich an: Wendet euch an Tanja. Die antwortet auch auf Emails 🙂

  • @Sascha
    Dank dir das dir der Stil gefällt, gebe mir die größte Mühe. Ich schau schon ab und an mal vorbei auch durch Piet. Haut in die Tasten und macht es bekannt dann kommt noch mehr Spaß auf 🙂
    Tanja ist eine Liebe und total Hilfsbereite 🙂 Stimm dir voll und ganz zu.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© Blogger World

|

Copyright (c) 2008 by WSI-Design   
PageRank und Google sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank Verfahren unterliegt dem US Patent 6,285,999.

Nach oben