Blogger World

Blogger World bietet wertvolle Blogger-Tipps, Informationen und Anleitungen für richtiges Bloggen

Socialbookmark der Blödsinn spammt durchs Internet

28/11/2009 um 14:15 Uhr | Blog, Internet | Thomas

Sozialbookmark ein Name der aus dem Internet nicht mehr wegzudenken ist. Gerade Blogger nutzen diese Dienste, in einem Spektrum das nur Zeit kostet. Doch ich sage 95 Prozent aller Dienste sind minderwertig und überflüssig. Alles was dabei herumkommt ist Arbeit und nichts als Retoure. Nicht ganz Richtig es ist unnötiger Double Content.

In den letzten Jahres schießen sie wie Pilze aus dem Boden, die Sozial Network Dienste zum Bookmarken. An der Zahl sind es bis jetzt so ca. 199 Stück (in Worten einhundertneunundneunzig). Hallo wer soll denn da noch einen Überblick haben, geschweige denn alle seine Account’s im Griff ? Jeder Blogger schreibt hier und da von den Diensten und wie schön und wie toll sie sind. Habt ihr mal eure Statistiken angeschaut? Kommen denn wirklich so viele von den Diensten?

Sascha hat in seinem Artikel „Mit Social News und Bookmarking Geld verdienen „ angesprochen wo es hingeht. Um sich von allen anderen abzusetzen werden jetzt die Einnahmen auf die User umgelegt. Heißt ihr bekommt z.B. die Adsense™ Einnahmen, die durch einen Klick auf eine Werbung, bei euren News getätigt werden. Na aber hallo das ist doch mal ein Angebot.

Selbstverständlich ist das schön, doch wenn eure Artikel weder von Google oder aus unseren Aktionen schon nicht bewertet werden, wer soll sie dann da lesen? Piet hat es in seinem Artikel „Schlaftablette Social Network“ passend auf den punkt gebracht. Alles was nicht automatisch geht, uns Besucher bringt und durch Besucher auch Einnahmen interessiert nach einem Anfangshype keinen mehr. Ich habe Plugins, die meine Artikel in 3 Dienste automatisch eintragen. Super dachte ich mir keine zusätzliche Arbeit mehr. Doch wozu das System belasten? Es kommt kein Traffic von den Diensten.[adsensel]

Sascha buddelt immer wieder einige Dienste aus und beschreibt sie auch wie hier „News Bookmarken und Voten „ . Ich sage alles was mit Voten zu tun hat ist überflüssig. Es bringt rein gar nichts und wenn ich sehe das die Zeit dafür unsinnig ist warum soll ich es denn machen?

Einige der wenigen Aktionen die mir Traffic bringen sind die Wikio Freunde, davon ausgehend das Twitter kein Sozial Bookmark Dienst ist steht es bei mir ganz schön weit oben. Traffic ist für mich aber nicht der Besucher, der sofort wieder geht sondern, der auch mal liest und kommentiert.

Wie steht ihr dazu? Was bringt euch diese Arbeit des Eintragens? Lasst mir eure Dienste zukommen im Kommentar. Ich mache eine Aufstellung und zusammen haben wir vielleicht die Möglichkeit die Besten für uns heraus zu suchen und festzuhalten. Ohne den Gedanken an den Verdienst, denn der kommt von alleine. Denn lesende Besucher verlinken bei interessanten Themen und das bringt qualitativen Traffic.

Gruß der oft zu soziale Thomas

Interessante Artikel:

Tags: , , , , , , , , , , ,
« Blogger World auf der WP Worldmap

Blogger World es ist vorbei »

33 Kommentare bei “Socialbookmark der Blödsinn spammt durchs Internet

  • Hi Thomas,

    also ich bin mit Webnews immer noch sehr zufrieden auch wenn es mal ausfällt für 1-2 Stunden wie gestern früh.
    Ich habe am im Schnitt Tag webnews 17 und über webnews.t-online 6 Besucher, das finde ich ist doch ein guter Schnitt.

    Alles andere ist mir zuviel Stress, twitter habe ich mir ja noch angetan, bringt auch gut Besucher.
    Bei Wikio habe ich mich gestern wegen dem Webnews Ausfall angemeldet.
    Dabei soll es aber jetzt bleiben, habe auch noch anderes zu tun als überall zu bookmarken. 🙂

  • @Thom
    Hey Thom,
    genauso sehe ich es auch. Eine ganze Zeit ist mir aufgefallen, das ich einfach zu wenig Zeit für die wichtigen Dinge (nicht nur Bloggen) habe.
    Also werde ich mich jetzt ein wenig anders sortieren, denn sonst „der Frust kommt auf denn der Traffic bleibt aus“ und es belastet auch weiter hin über das Feld Internet hinaus.

    Ich sammel zum Schluss alle Dienste die mir genannt werden und werde sie dann incl. allem Wissenswerten auflisten.
    Bin umso gespannter auf die Feedbacks.

  • Ich nutze ein paar Bookmark Dienste je nach Artikel Art. So z.B. edelight.de für alles was mit Shopping zu tun hat. Die meisten sind allerding nur minimal am Traffic beteiligt eine Ausnahme seh ich hier in Webnews. Wenn dort ein Beitrag eine Top Plazierung schafft kommt dort schon was an Traffic rüber was auch an http://webnews.t-online.de/ liegt. Deshalb hoff ich immer noch, das mehr User in der Blogger Gruppe dort voten. Einmal am Tag oder so reinschauen und unter http://www.webnews.de/tag/Blogger/news/neue-artikel kurz die Daumen anklicken. Zeitaufwand max. 3 Minuten. Tut keinem weh und bringt uns allen was. Die Gruppe wird bekannter und der Trafic für die einzelnen Blogs steigt auch.

    Desweiteren ist scoop.at nicht zu verachten. Piet hat uns glaub darauf aufmerksam gemacht. Dort stell ich News ein, wo ich davon ausgeh das sie Länderübergreifend interesannt sind. Hab zwar noch nicht viel eingestellt, der Traffic ist aber ok.

  • @Markus
    Schön das bei dir die Webnews Gruppe Traffic bringt. Ich mache es auch so und gehe einmal am Tag durch und drück den Daumen hoch.
    Der Anfang war auch sehr erfolgreich doch hat es schnell wieder nachgelassen.
    Edelight kenne ich noch gar nicht werde ich also mal schauen was da so los ist und welcher Aufwand dahinter steht.
    Mit Scoop habe ich so meine Probleme, da ich wohl nicht das Interesse der Leser treffe. Was aber nicht sagt das der Service schlecht ist.

    Für mich insgesamt ist der Traffic für mich ausserhalb Wikio an einer Hand abzulesen.

  • Na ja wie gesagt wenn es ein Beitrag mal schafft. Das ist denk ich auch oftmals Glück wann man einen Beitrag einstellt, wie ich schon festgestellt hab. Man muss einen Zeitpunkt erwischen wo viele User dort sind. Die meisten votes kommen wohl von nicht Mitgliedern der Blogger Gruppe.

    Bei Wikio steig ich irgendwie gar nicht durch. Ich mach da aber auch nichts. Stellt man da auch extra noch Beiträge ein oder so? Hab im Schnitt so zwischen 20-30 Besucher von dort, aber mein Rank ist dort ziemlich mies.

  • @Markus
    Klar es liegt sicher viel am Thema des Artikels und an dem Rank wie Aktuell er ist. Deine News schiessen ja eh in die Höhe.
    Also ich Vote regelmässig und sehe ja dann auch, das meist nur 1 oder 2 vor mir da waren.

    Wikio habe ich auch ein schlechtes Ranking, doch habe ich von dort immer so um die 7 bis 10 Votes und durch das Feed auch mal so um die 10 Besucher.
    Twitter und Facebook sind bei mir führend. Dann kommen Wikio und Blogtraffic.

    Vielleicht sollte ich auch mal anfangen meine Titel besser zu wählen. Darüber geschrieben aber noch nicht den Punkt gefunden.

  • Voll ins schwarze getroffen! Ich habe meinen Blog komplett „zurück gebaut“. Zwar gibt es unter den Artikeln noch ein paar Buttons zum vernetzen, glaube allerdings nicht das die wirklich genutzt werden. Die Wikiofreunde sind in der Tat der erste und einzige Dienst / Aktion, die mir persönlich was gebracht hat. Alles andere ist bis jetzt immer sehr schnell wieder eingeschlafen. So richtig genutzt habe ich noch nie solch einen Dienst. Wozu auch? Lediglich den google Reader nutze ich.

  • @Luigi
    Genau mit diesem Gedanken bin ich auch an die Sache gegangen. Ewig viele Plugins auf dem Blog dafür, unendlich viel Auswahl wollen wir unserem Leser bieten. Doch was soll der Blödsinn
    eigentlich? Nicht nur das wir teilweise das W3C zerschiessen, wir machen es uns selber schwer finde ich.
    Da ich noch immer an der Nacharbeit wegen dem Themewechsel bin werde ich es auch noch einmal durchdenken. Es werden siche 2 bis max 5 Button reichen für meine Leserschaft.
    Es kann auch durchaus Negativ sein einen geringen Vote zu zeigen und die Leser davon abhalten. So warte ich mal was sich hier sammelt und dann baue ich die Button ein.
    Ich lese nicht im Googlereader bzw nur selten. Mein Reader ist Netvibes und ich teste gerade den Feedly Reader. Der lässt sich mit Google verbinden und ich brauche es nicht nochmal alles machen.

  • Moin Tom,

    ich habe anfänglich ein wenig mit SB „rungespielt“, habe die gleichen Erfahrungen wie du gemacht. Es kommt wenig bis gar kein traffic da rüber. Wie oben schon geschrieben, mal was von webnews aber das war es dann auch schon.

    spannenderweise und das zeigt wie schwachsinnig sowas wie seitwert.de ist, legen die in ihrer bewertung wert auf SB dienste *gg*

    twitter hingegen ist ne feine sache, traffic, kommentare etc kommen hier an.

    cu ollie

  • @Ollie
    Hey du Rumtreiber. dein Blog hat eine ganz bestimmte Nische und die spricht eigentlich ganz betimmte Leser an.
    Vielleicht ist für dich ein SB Dienst der sich auf das Fotografieren spezialisiert hat der bessere.

    Twitter ist und bleibt eine Trafficmaschine und das wird auch noch lange so bleiben. Seitwert und die ganzen Testdienste sind wie immer auf die Amerikanischen Blogs ausgelegt.
    Da steht immer noch im Vordergrund, das man nur was wird wenn man oben steht. Dann aber natürlich nur in den AMI Diensten.
    Wir als Deutsche haben da aber sicher keinen Platz.
    BiBa
    Thomas

  • Tja, die SBs … Es mag Menschen geben die den einen oder anderen Dienst tatsächlich nutzen, um ihr Bookmarks dort zu speichern. Aber dazu reicht ja auch ein Dienst. Bei 99% aller Dienste fehlt der Mehrwert oder sie sind pure Nachahmer und reihen sich weit hinten an.

    Von daher haben sich ein paar Dienste rauskristalisiert die User binden können und von daher auch etwas Traffic bringen.

    Aber mal zum Traffic, egal ob Webnews oder Wikio etc. Selbst auf eine meiner Top-Seiten bringt Webnews einen kaum erwähnenswerten Traffic. Sicherlich etwas, aber nur einen Bruchteil vom organischen Traffic der durch Suchmaschinen kommt. Aber auch wenn man bei Wikio unter den Top 20 Blogs ist, kann ich mir kaum vorstellen, dass der Traffic von dort die Seite zum platzen bringen kann.

    Man sicherlich argumentieren das Kleinvieh auch Mist macht, aber ich denke es ist sinnvoller seine Zeit in das erreichen von guten Positionen in den Serps zu setzten, wenn man qualitativ hochwertigen Traffic generieren möchte, als in das befüllen dieser, sagen wir mal, Social-Portale.

    Und noch was zu den SB-Diensten aus SEO Sicht: Ich bekomme jedesmal das Gruseln wenn ich Angebote a la: „Wir tragen Sie für xxx Euro in 10 Millionen Bookmarkdienste ein um ihr Ranking zu verbessern“, sehe.

    Minderwertigere Backlinks sind inzwischen kaum noch zu finden und wer es dann auch noch falsch macht, schießt mit seinen Bookmarks (wenn auch nur für kurze Zeit, bevor die von Tante G ins Nirvana geschickt werden) seine Listings in die hinteren Ränge.

    Es liegt sicherlich immer im Auge des Betrachters, bzw. des Anwendungszwecks, aber von meiner Warte aus betrachtet, sind SB-Dienste für so gut wie nichts gut und werden, bis auf einige wenige, in Kürze in die Verdammnis, wie es viele Webkataloge auch schon sind, geschickt werden.

    Twitter. Ja das ist auch ein Thema für sich. Hat man die Manpower Twitter richtig füttern und den Traffic zielgerichtet leiten zu können, ist Twitter sehr sehr gut zu gebrauchen. DELL hat z.B. im Laufe diesen Jahres 3 Mille alleine über Twitter-Traffic generiert. Klar, da sitzt auch ein SMO-Team und eine Top-Marke dahinter. Der „normale“ Webseitenbetreiber hat gar nicht die Zeit dafür das Twitter-Potential als Traffic-Lieferanten voll auszunutzen.
    Ich möchte damit nicht sagen, dass auch Twitter im kleinen Rahmen genutzt nichts bringt, aber auch hier muss man relativieren und überlegen ob man seine Zeit nicht besser anderswo einsetzt. Jedenfalls ist Twitter bei weitem ein besserer Traffic-Lieferant als alle SB-Dienste zusammen.

  • Ich kann mich Francis nur voll und ganz anschließen.
    Außer Wikio halte ich kaum eines dieser „Systeme“ für erwähnenswert beziehungsweise „den Aufwand wert“. Twitter mag auf einem anderen Papier stehen, aber in diesem Bereich habe ich persönlich keine Erfahrung, also halte ich mich da außen vor.

  • Ich verwende nur Delicious als Social Bookmarkdienst, habe das Social aber für mich gestrichen – das ist nur meine private Lagerstätte. Praktisch, wenn ich von X verschiedenen Rechner online gehe und mir was merken will…

  • @Francis
    Vielen Dank für deine ausführliche Stellung dazu. Organic Traffic ist immer der Beste Traffic. So sieht man auf jeden Fall das deine Arbeit überzeugt und du alles richtig gemacht hast.
    Bei den Diensten geht es natürlich auch um Traffic, doch auch mal ein paar neue Leser zu gewinnen, die nicht über die SERP’s kommen. Wenn ich teilweise die Suchbegriffe sehe weiss ich auch warum nicht so viele
    bei mir landen. Denn so komplizierte Dinge kann ich nicht schreiben 😉

    Wir sehen nur die Amerikaner als Vorbild oder sehr oft. Dort liegt es in der Natur, das sich aus den Top10 bedient wird. Doch das ist hier alles ganz anders.
    Wir müssen mal aufhören es nachmachen zu wollen. Diese Eintragungen in die SB Dienste habe ich am Anfang auch gemacht und es gab keine Probleme. Wo ich aber jetzt auch etwas tiefer in der Materie drin stecke, war es vielleicht ein BL der
    Dabei herraus kam. Doch Traffic und Leser sicher nicht.

    Twitter richtig genutzt kann einfach alles ändern, da spreche ich dir zu. Otto hat es auch auf eine gute Weise genutzt. Andere Firmen wie Quelle haben es verpennt und man sieht was passiert ist.

    @Shopper Blog
    Wikio sehe ich auch als mein persönlichen Favoriten an. Doch bekommen wir die Leser ja auch durch das gemeinschaftliche Feed direkt zu uns.
    Ob er jetzt von der Mainpage kommt ist schlecht zu sagen. Twittern solltest du dir echt mal anschauen. Lohnt sich sicher, die Erfahrung.

    @Marc
    So wie du es nutzt ist es ja auch die Urform, sage ich mal so. Wenn dein Profil gut gefüllt ist und dann auch noch öffentlich. Na dann kannst du nicht nur Besucher für deinen Blog gewinnen, sondern auch alle die du speicherst.
    Wenn man mal überlegt was aus der Idee geworden ist kann man wirklich schon von Spamming reden.

  • Hallo! Zunächst einmal großes Lob für den guten Artikel! Er ist schön zu lesen. Aber ich denke in einem Punkt anders: Bookmark-Dienste bringen doch den einen oder anderen Besucher auf die Zielseiten, wenn auch natürlich bei weitem nicht so viele wie man es erwarten würde. Und die Masse machts doch auch, man muss sich nur die guten Verzeichnisse aussuchen, die eingigermaßen gut optimiert sind und auf Nofollow verzichten. Denn was bringt mir ein Link, den die Sumas nicht weiterverfolgen? Nix. Ich selbst hab eine Bookmark-Seite vor kurzem erst gestartet (ich weiß es ist „mutig“ die 200xx-te Seite zum Thema zu bauen) und möchte einfach versuchen mit ein wenig Optimierung etwas besser zu machen. Obs gelingt weiß ich nicht, aber es ist ja auch nur ein Versuch aus einer Standardsoftware etwas mehr rauszuholen. Die Seite heißt http://www.bookmark-koenig.de. Würde mich freuen, wenn der eine oder andere etwas konstruktives dazu schreibt. In diesem Sinne wünsche ich noch viel Erfolg mit deinem sehr guten Blog!

    Viele Grüße
    Manfred

  • @Manfred
    Hallo Manfred,
    vielen Dank für deinen Kommentar. Die Masse machts ? Es kommt keine Masse von den Social Diensten, das ist das Problem.
    Wir Blogger legen auch keinen Wert auf PR, der ist uns nicht wichtig. Bei uns zählen Leser und Kommentare. Nofollow oder nicht ist uns eigentlich auch egal.
    Wir möchten in den Top10 zu lesen sein und durch unsere Artikel überzeugen.

    Mir ist direkt aufgefallen, das bei dir der Button nicht zu sehen ist. Wie du schon selber geschrieben hast der zigste Dienst.
    Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg. Es wird noch einiges dauern und wenn du durchhälst wird es sicher was.

    Thomas

  • Hi,

    >Mit Social News und Bookmarking Geld verdienen

    Das ist doch ein Witz oder? Wieviele Besucher sollen da denn am Tag kommen, damit man am Monatsende von „Geld verdienen“ reden kann.

    Der normale TKP von Adsense liegt bei 20 – 50 Cent; macht nach meiner Rechnung 8 – 3.2 Millionen Anzeigen bis ich irgendwas um 1600 € im Monat habe. Davon bleibt nach allen Abzügen ein wenig mehr als Hartz IV – mit Adsense-Sharing bei Social News dürften es gerne noch ein paar Besucher mehr sein.

    Das einzige was noch was bringt sind diese gräßlichen Interstitials, da gibt es schon mal 6,00 € (die von Samsung mit dem Kolibri find ich sogar ganz nett), dann hat man theoretisch schon nach 250.000 Anzeigen das Geld im Sack.
    Theoretisch, weil man leider eine Mischkalkulation aus verschiedenen Layern hat und so auf ungefähr 2,50 € kommt.

    Die Besucherzahlen kann sich der geneigte Leser selbst ausrechnen (Adsense gehen bis zu 3 Anzeigen pro Seite – Layer haben eine Reloadsperre von 3 – 24 Stunden)

    Nicht das ich behaupten will, daß man im Internet keine Geld verdienen kann, abere doch nicht mit Social News und Bookmarking.

    Grüße

  • @Walter Wo bitte hast Du den diese Zahlen bezüglich AdSense her?

  • Hi,

    das ist 160×600 rechter Rand oben (~20 Cent) und 300×250 mitten im Content (~50 Cent) (150.000 Unique User – 1.000.000 PI – Bereich Entertainment gezählt von IVW und Nielsen)

    Adsense läuft bei uns nur noch, wenn gar nichts mehr geht.

    Der TKP ist natürlich Durchschnitt, da ja Click bezahlt wird, dürfte in dem Segment aber üblich sein.

    Bevor Fragen aufkommen, die Zahlen stammen nicht von meinem Blog, der ist nur ein Testballon für Unique Content 🙂

    @Thomas
    >Nofollow oder nicht ist uns eigentlich auch egal

    Mir nicht, seit nofollow sind die meisten Blogs weg vom Fenster.

    Das Witzige ist, die mit Nofollow auch, da denken nämlich einige, dass das Linkpower spart. Einige glauben sogar, dass das Spam verhindert.

    Grüße

  • Also ich weiß ja nicht wie sich diese Zahlen zusammensetzen, aber bei einem gescheiten Einbau sollte man locker auf einen „TKP“ von 6-7 Euro kommen. Klar ist es auch etwas Themenabhängig aber so mies sind die Zahlen nicht. Aber wenn man auf 160×600 setzt, wahrscheinlich dann auch nur Images Anzeigen ist man auch selber Schuld, sag ich mal. Das sowas kein Mensch mehr anklickt ist eigentlich bekannt.

  • @Walter
    Also sorry aber ich kann deine Berechnung nicht bestätigen. An allen meinen Projekten nd Seiten ist Mischwerbung vorhanden.
    Wenn wir von TKP reden sehe ich da einen Durchschnitt von 1 Euro auf 1000 Einblendungen (unabhängig der Platzierung).
    Sprechen wir vom eCPM dann sind auch dort Werte von bis zu 5 Euro keine seltenheit. Bei diesem Beispiel ging es um Scoop, da dort der Klick auf die Werbung an den Newseinstellenden weitergegeben wird.
    Das macht dann ab und an schon mal so 80Cent bis 2 Euro aus. Bei mir jedenfalls. Es ist leider nicht regelmässig, doch Kleinvieh macht auch Mist.

    Adsense kannst du mehr wei 3 mal in deine Seiten einbauen. Es darf nur nicht das gleiche Werbemittel sein. Also 3 mal Linkblock, 3 mal Image, 3 mal Textlink. Also wenn man es auf die Spitze treiben möchte hat
    man auch da noch Luft.

    Nofollow ist bei mir nur bei den ersten Kommentaren eingeschaltet. Es hat auf jeden Fall das Spamming unterdrückt und sich bei mir Positiv ausgewirkt. Linkpower hin und her, ist es aus dem Content herraus wird es gefunden und auch
    gewichtet.

    @Markus
    160 *600 Banner werden eigentlich nur noch für starke Image Kampagnen gesetzt z.B. Browsergames oder ähnliches. Da steht die Qualität des Banner
    für den Erfolg. Auf meinem Webkatalog findest du noch dieses Werbemittel, doch da ist das Klickverhalten ganz anders wie auf dem Blog hier. Ansonsten
    hast du vollkommen Recht. Es werden fast nur noch blending Adsense™ direkt in den Content eingebunden. Das erhöht das Klicken um einiges.

  • @Thomas und @Markus

    muss wohl am Thema liegen eCPM über 1€ sind bei mir Ausrutscher.

    >nur Images
    ganz so unerfahren sind wir auch nicht

    Vielleicht sollte ich auchmal was mit Geldverdienen im Internet machen 🙂
    oder Versicherungsvergleich oder Kredit ohne Schufa

    Grüsse und schönen Abend
    Walter

  • @Walter
    Es liegt sicher nur an dem Thema. Meine Versicherungsseiten etc. haben aber einen wesentlich höheren eCPM.

    Mit nur Images meinte ich ja auch wegen der 3 Blöcke von Google. Die Kombination in der 160er Adsense™ Gruppe ist nicht so gefragt in der Werbung.

    Wie gesagt es hängt immer stark von den Besuchern ab. Bei Blogs liegt es alles ein wenig anders.

    Gruß
    Thomas

  • @Walter Ich meinte nicht Dich mit „nur Images“ 🙂

    @all Eine Themenserie über Detektive, Detekteien wäre nicht schlecht^^

  • @Markus
    Das Thema ist sicher interessant, doch muss man sich da mal ganz tief in die Materie arbeiten.
    Der Kurs ist da zwar sehr hoch, doch daran wage ich mich nicht . Vielleicht ja jemand anderes 😉

  • Ja ich wag mich da auch nicht ran, leider. Der Kurs ist sehr hoch *seufz*

  • @Markus
    Das Thema ist was soll man schreiben? Eine Richtung in die man ganz Sauber rein muss.
    Da kann man nicht irgendwas mal eben schnell machen. sollte es da zu einer Diskussion kommen, ist schnell ende.
    Hoch ist er steht fast über den Versicherungen.

  • Es kommt drauf an wofür man die Socialbookmarkdienste nutzt! Meiner Meinung nach bringen Sie kaum direkten Traffic, aber wenn man genug Bookmark Dienste mit dem gewünschten Do-Follow Tag kennt gibt es große Anstürme von Google.

  • @Jochen
    Das Do-Follow soll von Google™ Anstürme bringen? Das sehe ich ein wenig anders.
    Gute Dienste die sollten dann mal Besucher bringen. Nur weil man unter den Top der Dienste zu sehen ist, sagt noch lange nicht das Google™ sie
    dann auch so bewertet. Die mischen ihr eigenes Ranking.

  • Hey Thomas,
    hierzu wird aber auch schon heiss diskutiert:). Also ja, ich habe diverse Bookmark-Dienste bisher genutzt und bin bei einigen geblieben. Einen einigermassen Traffic(keine Blogleser) bringen bei mir nach Twitter, t3n, Yigg und dann kommt Scoop. Es sind dennoch allesamt kleine Werte, sodass ich nicht unbedingt jubelnd hochspringen muss.

    Webnews.de konnte ich soeben nicht mal in den Top 10 der Blog-Referer entdecken. Aber so richtig Traffic bringen diese Dienste ja trotzdem nicht. Ich stelle immer wieder einige aus dieser Sparte vor, weil ich diese selbst nutze.

    Mir gehts einfach um diese Verbindung zwischen dem Blog und den Social News Sites, bei den meisten kommt trotzdem kein Traffic. T3n ist und bleibt dabei mein Favorit, wenn ich mir die Blogstats ansehe. Leider werden dort nicht allesamt News aufgenommen. Naja, man muss wohl auch technisch-versierter bloggen. So einfach ist es ja nicht.

    Wegen einem Blogpost kommt jetzt etwas Traffic über Wikipedia, wobei es nicht besser als Twitter ist. Aber sonst hält sich alles in Grenzen. Ich werde dennoch ein paar Dienste bei genügend Freizeit nutzen.

    Francis hatte erwähnt, dass man Google und Twitter nicht unterschätzen sollte. Das ist wohl wahr! Ich finde aber ein paar einigermassen nützliche Social News Sites trotzdem interessant. Egal ob da ein bemerkenswerter Traffic kommt oder nicht.

    Merci für die Verlinkung. Der TB-Bug besteht weiterhin, aber das werden wir wohl nicht ändern können. Vll. kommen nach dem Upgrade auf WP 2.9 andere Zeiten auf!? Schauen wir mal.

  • @Alex L.
    Hallo Alex,
    ja hier ist eine schöne Diskussion aufgekommen und das schätze ich sehr.

    Wenn wir über die Popularität reden, die solche News in Diensten haben, werden wir feststellen, das auch dort später Traffic kommen kann.
    T3N ist ein neuer Dienst für mich, den ich mir gerade mal angeschaut habe. Technisch gesehen stehen dort schon sehr gute Artikel zur Auswahl. Da sie sogar ein eigenes WP Plugin haben
    sind sie auch gut aufgestellt. Also werde ich mal weiter schauen was da so abgeht.

    Wikipedia ist bei mir ein rotes Tuch. Die haben dort Vorgaben, das nur ihnen etwas nutzt. Aussagen von denen sind Falsch, denn wenn ich Matt Cutts Video dort einbinde und dann als Begründung bekomme ist nicht Themenrelevant oder
    bewiesen bekomme ich Ausschlag. Sollen sie doch ihren Mist selber pflegen. Wenn sie nicht für Neuerungen und Änderungen informiert werden wollen, sollen sie es einstampfen.
    Ich verzichte auf solch einseitige Aussagen.

    Mit dem Trackback bin ich auch gerade nicht gut auf WP zu sprechen. Das Beste an WP ist es zusammen zu arbeiten und es zu Vernetzen, doch wenn kein Wert darauf gelegt wird diesen Bug zu berichtigen, kann und will ich es nicht verstehen.
    Da sollte es mal wieder zurück zu den Anfängen gehen und nicht an Neuerungen geschraubt werden. Also ich verspreche mir nicht viel von den Updates hinsichtlich der Trackbacks.

  • Pingback: Blogger World

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© Blogger World

|

Copyright (c) 2008 by WSI-Design   
PageRank und Google sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank Verfahren unterliegt dem US Patent 6,285,999.

Nach oben