Blogger World

Blogger World bietet wertvolle Blogger-Tipps, Informationen und Anleitungen für richtiges Bloggen

Kostenloser Webseiten und Server Last Test

20/02/2010 at 18:57 | Blog, Internet | Thomas

Im Rausch des Pagespeed hat sich ein für mich neuer kostenloser Dienst im Internet aufgetan. Er zeigt mir zwar nicht an ob und was ich ändern muss, doch dafür ist es ein schöner sauberer Last Test für meinen Blog und den Server. Einige Tools wie Pingdom zeigen ihre eigene Schwäche sehr stark, denn bei einem Test im kurzen Zeitintervall werden so starke Abweichungen und Speed Schwankungen angezeigt, dass man meint der Server ist down.

Loadimpact ist ein “Free Website Load Test ” , der selbst in der kostenlosen Version auf bis zu 50 verschiedene Clients testet und so Traffic auf die Seite bringt. Ein Lasttest für die Seite, der meiner Meinung nach mehr aussagt wie so manch anderer Dienst. Es dauert ein klein wenig bis ihr an der Reihe seit, denn der Dienst wird gut angenommen und genutzt. Für den Test mit eurer Seite braucht ihr euch nicht registrieren, außer ihr möchtet eure Ergebnisse speichern. Doch auch das ist meiner Meinung nach nicht notwendig. Es gibt einen Link, der eure letzte durchschnittliche Ladezeit und das Diagramm dazu anzeigt. Hier könnt ihr meinen Blog mal unter Last sehen.

Also gestresst sieht er nicht aus. Langsamer Aufbau und Steigerung der Kurve. In der guten Beschreibung, was denn jetzt die Kurve aussagt finde ich folgendes dazu geschrieben.

Sie sind bei weitem nicht in der Lage ihr Zielsystem zu stressen. Eine flache Kurve zeigt, ihre Seite ist stark genug, dass jede Änderung in Reaktionszeiten als Folge der Last, die wir erzeugen, kaum zu messen ist. Wenn Ihre Website auf leistungsfähigen Servern mit großer Internet-Bandbreite läuft, oder wenn Ihr System sehr effizient ist, können Sie auch eine relativ flache Kurve erhalten. Der simulierte kostenlose Test mit bis zu 50 gleichzeitigen Kunden, ist das nicht unrealistisch.

Na das liest sich doch ganz gut oder nicht? Ich habe eine Ladezeit von max. 1,56 Sekunden bei 50 Clients. Für mich absolut Ausreichend und noch ein zusätzliches Zeichen, dass eine weitere Optimierung nicht notwendig ist. Möchtet ihr eure Ergebnisse speichern oder einen richtigen Lasttest, schon fast im Sinne eines Dialers, machen habt ihr dort auch die Möglichkeit kostenpflichtige Accounts zu eröffnen. Ja die Preise sind recht Hoch, da sie pro Tag sind. Aber 5000 Clients drauf zu haben und darüber eine Auswertung zu bekommen, ist für große Firmen sicher mal interessant.

Kennt ihr Loadimpact schon? Habt ihr euren Server bzw. eure Seite auch schon mal so stressen können? Wie sehen eure Ergebnisse aus? Seit ihr auch zufrieden oder eher nicht?


Interessante Artikel:

Tags: , , , , , , , , , , ,
« Google™ Buzz, Mail, Speedranking, Sitemap zuviel für die Entwickler

Live Shopping auf Mellowball »

17 Kommentare bei “Kostenloser Webseiten und Server Last Test

  • Ja laut der Kurve scheint dein Blog viel auszuhalten ;D

    sag mal können Hacker nicht solche Seiten benutzen um ganz viel Traffic auf eine Seite zu senden um den Server zu überlasten oder ist das nur eine Simulation?

  • @René
    Ich glaube Hacker geben dafür kein Geld aus. Wie du vielleicht gesehen hast sind auch nicht unmengen an Abfragen möglich in dem kostenlosen Account.
    Der Traffic ist auf dem Server ich habe beim Test den Serverlast Status angeschaut. Also war wirklich Traffic da.

  • Hallo Thomas,

    der Test ist ist gut. So zeigt er doch die Schwächen eines Servers gnadenlos auf. Wobei auch bei 10.000 Besuchern täglich wohl keine 10 Besucher tatsächlich gleichzeitig auf den Server zugreifen. (Müsste man mal statistisch belegen…) Ich hab mit während des Tests mal den Load angesehen. Da passiert schon Einiges am Server;-)

    Was für einen Server nutzt Du? Der scheint ja viel Power zu haben;-)

    lg
    Susann

  • Pingback: uberVU - social comments

  • @Susann
    10 gleichzeitig ist doch nichts besonderes oder? Doch genau da muss ein stabiler Server bereit stehen. Ich habe nur einen normalen mit 12 GB RAM genau wie du auch bei Hetzner.
    Quad-Core inkl. Hyper-Threading-Technologie da ist eine Verteilung der Last schon ganz gut und die Prozente und der Load halten sich sauber bei 0.1 😉
    Ist schon ganz OK der Server und da ich ja noch einige ander Blogs hoste ist da auch immer was los drauf. Deswegen sehe ich das Ergebnis für mich umso positiver an.

    Mit deinem Load kenne ich es nur mit HTOP statt TOP scheint aber das selbe zu sein. Wenn nicht sieht man es auch in der Webminfläche unter Systemleistung. Die SSH habe ich ganz dicht gemacht.
    Ich brauche sie so nicht und das passt ales ganz gut finde ich.

    LG
    Thomas

  • Hi ein wenig Stress dürfte jeden Blog mal gut tun, wobei es bei den meisten wohl eher nicht dazu kommt
    @Thomas machst du diese Aktion noch?
    http://www.blogger-world.de/kostenlos/

  • @Paul1
    Ob es dazu kommt naja das ist immer so eine Sache.
    Ab und an rummelt es schon über Twitter und dann sind so 50 gleichzeitig nichts.
    Nein diese Aktion mache ich nicht mehr tut mir leid. Habe ich aber nur in die Regeln reingeschrieben.

  • Danke für den tollen Tipp. Aber so richtig schlau werd ich aus den Zahlen nicht: http://loadimpact.com/result/www.alte-kiehvotz.de-a627a0301181ba036108a2b7f024e84f

    Ich dachte immer, meine Seite wäre von der langsameren Sorte… Naja, vielleicht muss ich den Test nochmal Tagsüber durchführen, wenn etwas los ist…

  • @alte Kiehvotz
    Die Erklärung ist recht einfach, dein Blog steht relativ stabil auch unter Last.
    Einen leichten Bogen zu haben ist doch OK. Obs nur Tagsüber sein muss ist doch egal. Die Abfrage
    sagt doch das immer die gleiche Menge user jetzt online ist. Also für den Test ein aussagekräftiges Ergebnis.

  • Was mich aber mehr als wundert ist, dass in den Google-Webmastertools meine Lade-Geschwindigkeit 3 Sekunden und mehr beträgt. Wie soll ich das nun deuten? Ist Google zu blöd, die korrekte Ladezeit zu ermitteln, oder stimmen evtl. die Daten von loadimpact.com nicht?

  • @alte Kiehvotz
    Ich bin der Meinung das Google™ das nicht gebacken bekommt. Wenn ich direkt auf meinen Server schaue sehe ich mit Htop die richtigen Zeiten.
    Alles andere ist mir persönlich egal, solange meine Leser sich nicht beschweren, das der Blog zu lange braucht. Wo mein Test lief, waren die Zeiten
    des Servers mit den von Loadimpact schon sehr sehr gleich. Also für mich ein Zeichen, das die Leute sich gedanken gemacht haben und es auch noch
    gut umgesetzt haben.

  • Danke für den Tipp. Das Tool war heute genau das richtige für mich, da ich Anfang der Woche diverse Caching-Optimierungen in meinem Drupal-basierten Blog eingebaut habe.

    Wenn ich mir meine Delay-Werte (in Sekunden) von 0.734 (10), 0.916 (20), 1.04 (30), 1.18 (40) und 1.08 (50) ansehe, bin ich echt begeistert. Vor allem da es sich nur um einen normalen managed V-Server (allerdings mit aktiviertem APC) handelt.

  • @Jan
    Schön das ein alter Artikel dir so helfen konnte. Ich bin da ein wenig überfragt mit APC und allem. Habe ja einen Stand Alone Server und bin einfach nur zufrieden damit. Deine Werte sind so wie ich sie einschätzen kann echt gut und damit kannst du zufrieden sein. Gruß Thomas

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© Blogger World

|

Copyright (c) 2008 by WSI-Design   
PageRank und Google sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank Verfahren unterliegt dem US Patent 6,285,999.

Nach oben