Blogger World

Blogger World bietet wertvolle Blogger-Tipps, Informationen und Anleitungen für richtiges Bloggen

Google Pagespeed – Unnötige Layout-Aktualisierungen vermeiden

10/11/2011 um 09:36 Uhr | Blog, Google | Thomas

Google ExperimentalEs geht immer mehr um den Pagespeed und Google setzt weiter auf Geschwindigkeit. Auf der Pagespeed Onlineseite gibt es ein neues Feature, welches sich um die unnötigen Layout Aktualisierungen dreht. Die Experimental Rules sollen keinen Einfluss auf das Ranking haben, doch warum gibt es dann diese Einstellungen und Hinweise? Google macht so was sicher nicht zum Spaß und sollte es wirklich dafür sein um uns eine Hilfe an die Hand zu geben, die Geschwindigkeit unserer Seiten zu steigern, dann ist es ein Ansatz den wir verfolgen und beobachten sollten. Legen wir die Bausteine zusammen sollte es uns eigentlich möglich sein alle Kriterien, die Google zur Bemessung der Geschwindigkeit nutzt zu erfüllen. Wenn….

Ja wenn da nicht Google einen Faktor vergessen hätte. Welchen? Sich selber natürlich. Wir haben Einfluss auf unsere Bilder unsere Scripte und einiges mehr, doch haben wir keinen Zugriff z.B. auf die http://ajax.googleapis.com/ajax/libs/jquery/1.6.2/jquery.min.js:16:0

diese steht nämlich genau hier und verursacht diese unnötigen Aktualisierungen.

Also was machen wir denn jetzt?
Wir versuchen weiter unsere Seiten schlank zu halten. Die geforderten High – Medium und Low Prioritys im Griff zu haben und dauerhaft ein Auge auf alles zu haben. Lohnt sich der Aufwand denn überhaupt für uns? Eigentlich ja und wiederum Nein sage ich mal. Setzt man die Arbeit in das Verhältnis zu den Besuchern bringt es sicher keinen Effekt der sich sofort nennen lässt.

Auf meinem Blog wachsen die Zugriffe stetig was mich erfreut und mir immer wieder den Mut gibt weiter zu machen. Auf meinen Shop Seiten habe ich einen ganz besonderen Fokus, denn dort versuche ich ein paar Einnahmen zu generieren, was durch die Jahreszeit auch besser läuft. Doch genau da liegt das nächste Problem. Alle rüsten auf und die Auslieferungszeiten der Werbebanner liegen jenseits von Gut und Böse. Diese Zeiten gehören wiederum zu denen die wir nicht beeinflussen können.

Doch hier gibt es eine Lösung:
Legt euch einen eigenen Adserver an. Ladet die Banner und alles was ihr könnt Lokal auf diesen Server. Macht euch wenn es geht nicht abhängig von Anbietern, die euch keine guten Zeiten liefern. Ihr werdet sehen die Zugriffe steigen dadurch und es werden mehr Artikel gekauft. Jeder Kauf ermöglicht euch genau das was ihr wollt Einnahmen.

Macht regelmäßig einen Speed Check eurer Seiten ist mein Rat. Nutzt für den schnellen Überblick Pagespeed welches nicht durch unnötig technisch geschriebene Wörter verunsichert. Seit ihr schon Fit genug um euch auf der tiefen technischen Ebene zurecht zu finden schaut euch immer wieder die Google Developers Oberfläche für den Page Speed an.

Achtet ihr noch auf den Speed? Welche Maßnahmen habt ihr ergriffen oder wendet ihr an?
Wohin geht der Trend? Schlichter und einfach oder WEB3.0?

Interessante Artikel:

Tags: , , ,
« Geld verdienen mit Wissen – Frauen bitten auf die Couch

Das soziale Netzwerk – blockt es unsere Blogs »

9 Kommentare bei “Google Pagespeed – Unnötige Layout-Aktualisierungen vermeiden

  • Hi Thomas,
    danke für diese Seite mit den ganzen Tipps! Ich betreibe eine Musikseite neben meinem Studium und bin derzeit daran diese zu optimieren. Auf Pagespeed.de wird mir angezeigt:
    2,417 Sekunden was aber eigentlich nicht sein kann, denn unter Webmaster Tools von Google liegt der Wert bei 7,2 Sekunden. ?! gut, habe jetzt die CSS komprimiert und die Seiten werden mit einem Script als gzip ausgeben. Vielleicht hat das schon einiges gebracht?!
    Mal schauen, habe deine Seite gespeichert!!

  • Hallo Alexander,
    schön das du meine Seite gespeichert hast. Darüber freue ich mich natürlich sehr.
    Was Google da anzeigt ist nicht Aktuell. Ich werde dort bei > 3 Sekunden gehalten und
    mein richtiger Speed ist < 1Sekunde meist bei 0,6 Sekunden. Also lass dich nicht drauf einen
    alten Wert von Google zu hoch zu bewerten.

    Nimm dir zu Herzen was Google dir anzeigt unter dem Online Speed Page messen.
    Dort stehen hilfreiche Tipps die etwas bringen, doch nicht alles
    kaputt optimieren 🙂

  • Alles klar Thomas,
    ich wollte erst schon von Webspace auf einem Server wechseln, doch habe jetzt selber germerkt, dass eine gute Optimierung auch schon einiges bringt und die Seite dadurch schneller wird.

  • Erst das kleine probieren Alexander.
    Große Schritte folgen später, sonst hast du keine Chance nach zuoptimieren.

  • Solange Leute mehr an die Webmaster-Tools glauben als an real gemessene Werte, hat pagespeed.de keine Chance 🙂 Niemand weiss, wie Google die Zeiten berechnet, aber alle nehmen das als realistische Werte an. Pagespeed.de weiss, was es wie berechnet und teilt es auch mit. Vertrau nicht blind auf alles, was Google so sagt … Und ein Wert von ~ 2 sek. ist ok für eine Seite mit Videos und/oder Grafik (@Alexander).

  • Hallo Andreas,
    es geht auch darum das User / Webmaster sich damit auseinander setzen.
    Die Zahlen von Google stimmen nicht und sind auch nur aufs Quantil berechnet. Es werden die Nutzer der Google Toolbar als anhalts Punkt genutzt.
    Es heisst also wenn dann ist die Seite schneller / langsamer als andere Webseiten welche wir messen konnten durch Nutzung der Toolbar.

    Deswegen wurde es auch in Google Analytics eingebunden um eine höhere Reichweite zu bekommen. Pagespeed weisst du selber ist für mich die erste Anlaufstelle, da es schnell und ohne
    Blödsinn einen Wert ausgibt den ich nachvollziehen kann. Google zeigt einem nur auf welche möglichkeiten es gibt. Sollte es jemand verstehen so ist es auf jeden fall von Nutzen und sollte
    bedacht werden. Wie schon erwähnt sind einige Dinge nicht zu ändern und trotzdem kann man einiges erreichen.

    Alexander hat einen guten Schritt in Richtung Speed gemacht und das durch nur eine kleine Ausbesserung. Ich hoffe natürlich, das es ihm auch etwas bringt.
    Du weisst, das ich die letzten 3 Tage damit verbracht habe alles auszuprobieren um den Speed noch weiter zu erhöhen und ich hoffe die Arbeit hat sich gelohnt. Wenn nicht
    kann ich jedoch sagen Google hat mir vorgaben gemacht und ich habe es versucht. So können sie mir auf keinen Fall sagen es liegt daran. Solange ich versuche ihnen gerecht zu werden (was immer schwieriger wird)
    brauche ich mir keine Vorwürfe machen.

    Es lohnt sich immer solange es in Relation bleibt und dann auch noch Früchte wirft. Mein Ziel war es bei dem Firebug eine hohe Zahl zu erreichen und ich habe die 100/100 geschafft mit deiner Hilfe.
    Ein Ziel erreicht und jetzt mal schauen was daraus wird. Google wird immer mehr auf Geschwindikeit gehen. Allein der Anstieg der schmalen Bandbreite wird dafür sorgen es immer schneller machen
    zu wollen.

  • Oha, jetzt habe ich noch die Befehle in der htaccess Datei reingepackt und paar define Befehle in der wp-config… und konnte laut pagespeed jetzt knapp unter 2 (1,9) Sekunden kommen.
    Aber bei https://developers.google.com/pagespeed/ habe ich mich von 87 auf 85 verschlechtert.
    Ein Low priority Fehler ist weg und dafür ein Medium priority dazugekommen.. naja sollte man jetzt mehr auf die Fehler eingehen oder auf den Speed? Weil bekomme jetzt den Fehler:
    -Compressing resources with gzip or deflate can reduce the number of bytes sent over the network.
    Aber in der wp-config.php ist eingetragen:
    define(‚COMPRESS_SCRIPTS‘, true);
    define(‚COMPRESS_CSS‘, true);
    define(‚ENFORCE_GZIP‘, true);

    ?!

  • Hallo Alexander,
    es werden nicht alle Befehle von den Providern unterstützt. Wenn du meinst es macht den falschen Weg
    nimm es wieder raus. Ich habe auch einige Dinge ausgeschaltet und bin dadurch schneller geworden.

    Für gzip gibt es auch wiederum ein Plugin. Ich nutze es nicht da ich es auf dem Server eingeschaltet habe.
    Inzwischen habe ich im Firebug 100/100 erreicht und bei Google hänge ich noch bei 96 fest. Es wird auch nicht alles sofort angezeigt bzw erkannt.

    Deine Einträge habe ich auch in meinr config und liege jetzt bei < 0,3 Sekunden gemessen mit Pagespeed. Verändere nicht zuviel und schreib es dir auf oder
    makiere es dir irgendwie. Man verliert schnell den Überblick was man geändert hat und Vorteile brachte.
    Wie Andreas schon sagte das ist für deine Seite schnell 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© Blogger World

|

Copyright (c) 2008 by WSI-Design   
PageRank und Google sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank Verfahren unterliegt dem US Patent 6,285,999.

Nach oben