Blogger World

Blogger World bietet wertvolle Blogger-Tipps, Informationen und Anleitungen für richtiges Bloggen

Deutsche Telekom DSL und Telefon das T-Com Service – Desaster ?

07/11/2010 um 13:49 Uhr | Internet, Software, Technik | Thomas

Die Deutsche Telekom ist ja nicht wegzudenken aus einigen Schlagzeilen. An was muss bei einem Umzug gedacht werden und was ist für uns wichtig? Na der DSL und Telefonanschluss natürlich. Ausgehend von meiner Lage und gerade meiner zeitlichen Einschränkung, habe ich es nicht geschafft es alles unter einen Hut zu bringen. Also wie so oft alles auf den letzten Drücker. Zur Sicherheit noch ein UMTS Stick gekauft damit wenigstens etwas geht.

Doch bin ich Super positiv überrascht worden. Denn solch einen schlechten Service meines jetzt ehemaligen Providers war ich in 8 Jahren nicht gewohnt. Die ganze TV Werbung ist doch alles nur gelaber. „Wir wissen was Kunden wollen günstige Tarife“, „Schnellen und guten Service“ wird alles versprochen genauso wie keine „Bindungsfrist“ Na klar alles auf einmal bitte. Aber wisst ihr eigentlich was ihr bis jetzt nicht verstanden habt? Wir Kunden wollen Lösungen den wir richten uns meist mit Problemen an euch und wollen einfach Wertschätzend behandelt werden. Doch das Wichtigste was wir wollen einen funktionierenden DSL Anschluss der passt und keine Versprechen die ihr nicht halten könnt. Jetzt noch mal der Reihe nach.

EX Provider (dessen Wert in Summe 2 ergibt) das Desaster

Anruf und erstmal lange in der Warteschleife gehangen. Ein freundliches melden doch als ich anfing von Umzug zu sprechen, ging es los. Ihr Kosten für den Umzug >50 Euro und dazu noch bis zu 8 Wochen warten außer sie nehmen ein Komplettanschluss das bedarf aber einer Änderung und ihre Kündigungsfrist verlängert sich wieder um 24 Monate. Meine Frage wieso dann 8 Wochen warten wenn sie alles machen ohne die Telekom? Sie müssten erstmal schauen usw. OK dachte ich mir vorher hatte ich schon mal geschaut welche Bandbreite mir in der neuen Region geboten wird, rausgestellt hat sich max. 6.000DSL aber sicher ist nur 3.000DSL. Das Angebot war gerade ein 16.000 DSL Anschluss von ihnen doch geht es wirklich so schnell. Nein kam dann schon nicht mehr ganz so freundlich bis 16.000 DSL habe ich gesagt. Oh Entschuldigung das ich nicht mitschreibe war meine Antwort. Zahle ich denn dann auch nur bis zu 39 Euro jeden Monat? Da war der Punkt erreicht wo ich nach dem Datum der frühsten Kündigung gefragt habe. Antwort das können sie selber einsehen. Ja was habe ich da wohl gemacht? Natürlich habe ich dann reagiert und gekündigt. Jetzt kommt die 2te Unverschämtheit ich muss wieder kostenpflichtig anrufen um das aus dem Geschützen Bereich gekündigte PDF freischalten zu lassen. Wieder dann die Frage warum ich denn kündige etc. Da war meine Antwort fragen sie ihre Kollegin die hatte es in der Hand und ich erzähle nicht alles 2mal das kostet mir nicht nur Nerven auch noch mein Geld.

Mein neuer Provider die T-Com der Service

Was mache ich jetzt ohne Internet und Telefon alles misst. Also einfach mal eine gebührenfreie Nummer gewählt und der freundlichen Dame zugehört was sie mir bieten. Komisch denn als ich sagte zum 1.11 bitte kam nur tut uns leid das ist in NRW ein Feiertag und wir schaffen es erst zum 4.11 ob das OK ist? Aber sicher ist das OK und wie sieht es mit der Hardware und der Bandbreite aus? Das kann ich ihnen nicht sofort sagen doch erkundige ich mich gern und rufe sie zurück. Darf ich mir ihre Handynummer notieren und mich in 10 Minuten noch mal bei ihnen melden? Aber sicher denn solchen Service lasse ich mir gefallen J Nicht ganz 10 Minuten später bekam ich die Aussage welchen neuen Speedport Router für mich gut ist nachdem ich schon gesagt hatte was sein muss. Die Bandbreite von 3000DSL ist sicher und störungsfrei zu erhalten mehr geht nicht da sich der Bereich noch im Ausbau befindet. Aha mir hatte man was anderes erzählt. Nein das können wir nur garantieren mehr geht leider nicht. Dafür kostet es auch nur < 40 Euro incl. ISDN und 3 Rufnummern sowie einer Telefonflat.

Dazu kann man doch nicht mehr sagen oder? Der Termin stand, die Zeiten wurden abgesprochen und in den nächsten 3 Tagen wurde ich noch von einem Techniker angerufen, der mir mitteilte, dass er in die Verteilerräume müsste und ich dann an dem Tag schon den vollen Leistungsumfang nutzen kann. Einen Tag vorher bekam ich noch eine von Band angesagte Erinnerung an den Termin. Der Tag kam und wie sollte es anders sein 15 Minuten nachdem der Techniker da war hatte ich DSL und Telefon. Die Hardware ist leider zu früh verschickt worden und mein Name war noch nicht an der Klingel, doch der Techniker kümmerte sich sofort darum und half mir mit einer Zwischenlösung. Service war hier wirklich mal ein Zauberwort und wenn ich daran denke, dass mich weder ein Anruf noch der Umzug einen Cent gekostet hat. Alle Anrufe wurden ohne Frage auf mein Handy gemacht, alle Probleme wurden schnellstens gelöst. Ich persönlich bin begeistert und genau aus diesem Grund habe ich mich zu diesem Artikel entschieden. TV Werbung bringt nur was wenn der Service dahinter steht. Dann lieber keine oder weniger Werbung und dafür ein Service der sich sehen lassen kann.

Habt ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht? Mit einem Umzug und/oder Providerwechsel? Seid ihr zufrieden oder auch nur noch gefrustet?

In diesem Sinne allen eine starke Bandbreite und das Servicefrei.

Interessante Artikel:

Tags: , , , , , , , , , , ,
« Bundesliga Live Streams kostenlos am PC

Digitale Spiegelreflexkamera von Pentax™ Voten und gewinnen »

13 Kommentare bei “Deutsche Telekom DSL und Telefon das T-Com Service – Desaster ?

  • An dem Spruch: Man geht zu Schmitt und nicht zu Schmittchen ist was dran. Nee du auf Billigheimer mit Billigangeboten hab ich keine grosse Lust. Was du dort an mtl. Gebühren einsparst vertelefonierst du wieder an die Hotline … und aus prinzip rufe ich keine 0180 und auch keine 0900 Nr. an.

    Und bis zu … ich kanns nimmer hören. Man kann auch keine 50 qm Wohnung mit „Bis zu 100 qm“ vermarkten.

    Grüsse 🙂

  • @Ralphs
    Was bleibt mir den übrig mit den kostenpflichtigen Hotlines?? Es ist doch gang und geben inzwischen.
    Diese 1er Provider ist ja auch kein Billiganbieter sondern meiner Meinung nach ein Gaukler der in sich nicht weiss was er anbietet…

    Ich will nur das was sie auch zusichern können mehr nicht. Dabei einfach nicht vera..scht werden und das ist es schon.

    Gruß
    Thomas

  • Leider bleibt einem in einem solchen Fall ja keine Alternative, das ist ja das traurige. Ich war die Tage auf der Website des Unternehmens (dessen Wert in Summe 2 ergibt) und hab für jemanden WebHosting Tarife recherchiert. So etwas will ja auch gut überlegt sein, zumal auf dem Webspace ein OnlineShop eingerichtet werden soll. Also gleich auch einmal nach den Support Möglichkeiten gesucht, und was muss ich da lesen?

    Sie möchten Kunde werden: Tel. 02602 / xxxx
    Sie sind bereits Kunde: Tel. 0900 / xxx

    Das wars dann auch schon … weggeklickt und jemand anderen gesucht, Fertig 🙂

    Grüsse

  • @Ralphs
    Wie du hast da eine kostenfreie Nummer gesehen? Ich war Kunde und hatte keine, das ist ja das lächerliche.
    0900 lehne ich auch Grundsätzlich ab für ein Telefonat von 30 Minuten kannste dir schon nen eigenen Server leisten.

    Wenn du mal Webspace suchst sag Bescheid habe doch nen eigenen Server und auch ein paar Shops drauf laufen. Platz ist da und einig werden wir uns sicher.

    Thomas

  • Ich hab auch einwenig dummer erfahrungen gemacht… zwar nicht ganz so krass aber nach meinem letzen providerwechsel stand ich erstmal 3 monate ohne DSL da…. ich war nicht umgezogen oder sowas… nein… sie hätten einfach nur umschalten müssen… aber der DSL port wurde wohl in der Zwischenzeit anderweitig verbucht und dann war keiner mehr frei… -.-

  • @Relativ
    Ich verstehe sowieso nicht warum verschiedene DSL Raten sowie Anschlusstermine vergeben werden können. Es liegt aber auch daran das die T-Com meist immer noch Owner of Line ist. Also müssen sich eh alle nach denen richten. Wie gesagt meine Leitung steht und das recht schnell alles von statten gegangen. Also Daumen hoch.

  • Die Qualität der Teledoof angebote hat in den letzten Jahren schon erheblich abgenommen. Vielleicht geht es nur mir so aber Ich empfinde insbesondere den Kundenservice im Gegensatz zu früher (vor so 10 Jahren und mehr) als eine Farce! Ich könnte sicherlich einen halben Roman damit füllen was mir schon alles wiederfahren ist…

  • Qualität hat seinen Preis, so´n Scheiss!

    Also,… Ichkann nur sagen, ich kenne sie alle. (Teeeelekom, der, dessen Summe 2 ergibt und die, die sich manchmal „Who the fuck is Al…???“ beschimpfen lässt.)

    Zur Teeelekom….Die Qualität stimmt zu 99 %, aber man nutzt immer noch den letzten Rest an Macht, den man noch hat und bietet den ganzen Kram für teuer Geld an. Da stellt sich die Frage, Qualität und etwas mehr bezahlen oder sparen und lauter Probleme haben und dann doch teure Nummern wählen? Wenn die Telekom nicht so preislich abzocken würde und selbst alten Damen versuchen würde das Internet schmackhaft zu machen oder so ne Multimediabox zu verkaufen, dann würd ich wieder hin zur Telekom.

    Zum Anbieter mit der Summe 2: Da bin ich gerade… und kann sagen,es läuft… Nachdem die Probleme überwunden waren und die versteckten Klauseln aus dem unübersichtlichen Vertrag angefochten und abgeändert waren, gab´s keine Probleme mehr. Vertragslaufzeit endet im Mai. Hab vorsorglich schon mal angerufen und gefragt, ob sie mir denn nen neuen Vertrag schmackhaft machen könnten? „Nö,…da gibt es nichts. Basta) Das war ne kurze, aber präzise Antwort. Da ich selbst Callcenter erprobt bin, lasse ich mich ja von sowas nicht weg schießen. Ne ganz im Gegenteil… Schnell mal die Argumentationstüte ausgepackt und wild hin und her diskutiert… Aber sie gibt nix ab vom Kuchen….

    Zu „Who the fuck is Al…

    Ghet garnicht…. war meine erste Erfahrung mit Alice… ausser Spesen nix gewesen. Technische Probleme mehr als Mücken im Sommer…. Schwiegervater ist noch bei Alice…. der kann nun auch nicht mehr….ständig Probleme… oh man… Wechselgebühren von bis zu 10 Euro im Tarif und Server, die nicht in deutschland stehen… das geht gar nicht…

    Fazit: Wenn es nur die 3 gäbe… dann zum Urvater der Telekommunikation… Alles andere bringt nix…

  • @Sabine B.
    Ich bin von dem Service mehr wie überzeugt. Nichts wird mich mehr zu den anderen bringen bis sie mir auch solchen service bieten. Ein Brief nach der Kündigung und wollen sie nicht verlieren und bla bla bla. Das porto sollten sie mal woanders einsetzen, dann klappt es auch mit den Kunden.

    @Kreide
    Du hast auch einmal alles Quer durch was? Hört sich aber auch nicht so ergiebig an und ich verstehe da deinen Frust. Viele schieben genau diesen wechsel wegen der ganzen Anbieter und deren undurchsichtigen Aussagen. Keine Vertragslaufzeit aber das klein geschriebene und die dann kostenpflichtigen Modem oder DSL Boxen, davon wird nicht gesprochen. Mein Statement bleibt ich bin zufrieden mit der Telekom und dem Service seit dieser Aktion schon lange.

  • Hab letztens eine schlechte Erfahrung mit der Telekom gehabt, ich hatte ein Problem mit deren Internetsoftware, musste aber 10 Minuten in der Warteschleife hängen, dann wurde ich 4 Mal weitergeleitet bis es hieß, dass sei nicht deren Problem, ich solle bei den Leuten von meinem Betriebssystem anrufen, was ich dann tat, die wiederum meinten, das Problem liege bestimmt bei dem Hersteller meines Computers, ich also den angerufen – nur um dann von besagtem zu hören, dass das doch eindeutig Sache der Telekom wäre. Mir scheint, wenn es darum geht, Kunden zu bekommen, ist der Service der Telekom gut, wenn es aber darum geht, bestehende Kunden zufriedenzustellen, eher schlecht als recht.

  • @Stefan, das kenne ich auch und dafür scheint die Telekom ja auch ganz besonders bekannt zu sein. Da sitzt man ne halbe Stunde am Telefon um mal 5 Minuten mit jemandem zu reden. Schrecklich. Aber dein Fall hats natürlich ganz besonders in sich. Kenn ich aber auch – aber mit 1&1 und GMX.

    Ein Bekannter von mir arbeitet bei der Telekom – oder hat dort gearbeitet? Damals waren mir die Streitgespräche mit den Telefonisten der Telekom schon durchaus bekannt, wenn auch nur indirekt (durfte jemanden beim ins-Telefon-schreien zusehen). Und ganz ehrlich, von der anderen Seite sieht es nicht besser aus. Ich glaube in dem Beruf hält es keiner lange aus – permanent rufen Kunden an und beschweren sich – permanent negative Energie. Wenn die alle so sind, finde ich, ist es aber kein Wunder, wenn die Telefonisten da keine Lust mehr drauf haben und einfach weiterleiten. Sind ja auch nur Menschen. Die Leute machen aber auch immer den Fehler, die Telefonisten anzubrüllen (das erzählte der Bekannte). Als würden die was dafür können, wenn ein Anschluss defekt ist. Ist ein schwerer Job. Ich finde, das sollte auch bachtet werden.

  • Meine Erfahrungen liegen zwar schon ein paar Jahre zurück, da sollte das DSL-Konto meine jetzigen MAnnes auf meine Telefonleitung umgelegt werden. Der Anschluss wurde umgelegt und nach zwei Monaten bekam ich dann die doppelte Rechnung obwohl wir wie gefordert alle Unterlagen eingereicht und auch die Bestätigungsfaxe aufgehoben hatten.
    Ein Besuch im Geschäft vor Ort hat mir die Haare zu Berge stehen lassen, keine war zuständig und die „Freundlichkeit“ der Dame war unter aller Kanone.
    Nach mehrmonatiger Auseinandersetzung bekamen wir dann eine Zusage für eine Gutschrift. Doch bei der Verrechnunsweise blickte niemand mehr durch, habe dann in diversen Briefen auf Erstattung bestanden. Die wurde dann auch bewilligt und mittlerweile waren dann schon fast 400,00€ angefallen.
    Mein Fazit: Ich schicke jeden Vertreter,die bei uns wöchentlich klingel, direkt wieder weg. Mir war das dann daoch zuviel Ärger.

  • Ich habe bei meinem Wechsel mit DSL zur Telekom (Telefonanschluss war schon bei der T) vor einigen Jahren gemischte Erfahrungen gemacht.
    Zunächst habe ich den Versuch gestartet, die Tarifumstellung per Online-Portal durchzuführen – hier gab es zusätzlich noch eine 70 € Gutschrift. Nachdem nie eine Bestätigung bei mir ankam, habe ich bei der -zugegeben freundlichen- Hotline nachgefragt. Mit dem Ergebnis: Es liegt kein Auftrag vor. Also bei der Hotline neu beauftragt, ohne 70 € Gutschrift, leider eine falsche AB erhalten. Darauf folgte ein ewiger Schriftverkehr.
    Verzweifelt bin ich dann in einen T-Punkt. Die haben sich super schnell und sehr freundlich um alles gekümmert, haben mich sogar telefonisch über den Stand des Auftrages informiert und ich bekam sogar noch die -online mittlerweile nicht mehr erhältliche- Gutschrift.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© Blogger World

|

Copyright (c) 2008 by WSI-Design   
PageRank und Google sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank Verfahren unterliegt dem US Patent 6,285,999.

Nach oben