Blogger World

Blogger World bietet wertvolle Blogger-Tipps, Informationen und Anleitungen für richtiges Bloggen

Blogging Artikel Part II for Top or Flop

20/10/2009 um 12:31 Uhr | Blog, Internet | Thomas

Weiter geht es mit den nächsten 5 Möglichkeiten einen erfolgreichen Artikel zu schreiben. Ob ein Artikel Top oder Flop wird entscheidet ganz allein der Blogger, doch auch die Auswahl der Schreibweise unterstützt den Erfolg zu einem erheblichen Teil. Die folgenden Artikelarten sind durch ihren Einsatz schon mehrfach von Probloggern genutzt und mit hohem Traffic belohnt worden. Genau aus diesem Grund möchte ich sie euch vorstellen. An den Zugriffen der Suchmaschinen werdet ihr schnell den richtigen Artikelmix herausfinden und so euren Blog interessant zu machen. Also der Weg zu einem Top Blog ist nicht weit, greifen wir es an.

Fallstudien Artikel
Hier habt ihr die Möglichkeit eure Erfahrungen in den Artikel zu bringen. Dieses wird den neuen Bloggern oft schwer fallen, doch auch negative Erfahrungen sind gern gesucht und gelesen. Eine Begleitung durch andere Artikel ist eine sinnvolle Art und für den Leser nachvollziehbar. Solch einen Artikel findet ihr auch bei mir und es hatte sich herausgestellt, dass ein reges Interesse bestand. Die Kommentare und verschiedenen Ansichten waren der Erfolg der Reihe „Twittern Bloggen Geld verdienen“, welcher auch in den SUMA’s in den oberen Reihen zu finden ist.

Profil Artikel
Nein kein Profi Artikel ist gemeint, der Artikel nutzt das Profil einer bestimmten Person um etwas zu unterstützen bzw. den Lesern zu erklären. Nehmen wir an es gibt einen besonderen Blogger dessen Stil des Schreibens ihr besonders schätzt. Nutzt es um auf ihn zu verlinken, seine Besonderheiten auszuarbeiten und so eurem Leser direkt den Vorzug klar übermitteln zu können. Es ist bei Nischenblogs sehr oft ein Traffic Generator, da sich durch die Aufmerksamkeit des vorgestellten Blogger oft ein Besuch und Kommentar folgt. Das allein kann z.B. durch Twitter einen Ausschlag geben, denn wenn ein angesehener Blogger schon kommentiert muss es ja gut sein oder?

Link Artikel
Verlinken ist die meist verbreitete Artikelart überhaupt. Eine besonders effektive Weise Informationen aufzubereiten. Nicht nur News Blogs nutzen diese, sondern auch alle anderen Blogger. Man linkt auf einen Favorisierten Artikel eines anderen Blog. Unterstreicht auch noch mit einem Kommentar seine Meinung ob Zuspruch oder nicht und erhält so auch Besucher aus anderen Genres auf seinem Blog. Durch diese sehr Content Sensitive Verlinkung hilft es dem eigenen Blog auch seinen Rank in den Suchmaschinen zu unterbauen. Viele oder besser gesagt eigentlich alle haben dadurch ihren Nutzen. Der Blogger sieht genau ob das Thema ansprechend genug ist und verlinkt wird. Je mehr Kommentare und Links umso größer ist natürlich die Chance auf Traffic, wenn man früh genug dabei ist und den Trackback setzt oder einen sinnvollen Kommentar hinterlässt.

Problem Artikel
Hier stehen nicht die persönlichen Probleme an erster Stelle. Gemeint sind Probleme die eine große Masse betreffen könnte. Als Beispiel nehme ich mal einfach ein Plugin welches durch ein Update nicht mehr funktioniert oder sich mit anderen ins Gehege kommt. Nicht immer haben wir die Chance einen Programmierer direkt zu kontaktieren. In solchen Fällen hilft einfach nur das Suchen nach Gleichgesinnten welche der Lösung schon ein bisschen näher sind. Es können in einem Fall helfende Artikel sein oder auch nur eine Unmut zu einem Problem. Doch sollte man es nicht nur um der Traffic willen ein Problem herbeirufen, welches keines ist. Denn wie so oft im Leben ist der gute Ruf schneller kaputt als man denkt.

Battle Artikel
Battle ist eigentlich der Fight oder das Kräfte messen. Haben wir einen solchen Artikel wird es sich sehr oft um einen Vergleich 2er Dinge handeln. Die Ausarbeitung verlangt eine Objektivität, die schon einen gehobenen Anspruch an Artikel Recherche fordert. Vergleichen wir z.B. zwei Anbieter der Adwerbung miteinander, kann und wird es sicherlich zu einer Diskussion auf dem Blog kommen. Wir dürfen natürlich nicht vergessen, dass auch bei solchen Artikeln es zu folgeschweren Einschnitten kommen kann. Die beiden Partner, welche gegenüber gestellt werden sollten schon mit handfesten Beweisen verglichen werden und nicht nur aus einer Laune heraus. Einfach zu schreiben „A ist besser wie B“, weil das Bild auf der Indexseite mir besser gefällt, bringt rein gar nichts, außer vielleicht ein paar schmunzelnde Leser. Doch begründete und belegbare Vergleiche haben einen Kommentar Nährboden, der sich lange hinziehen kann.

Dies sind die weiteren 5 Artikelarten, welche sehr oft genutzt werden um seinen Blog zu füllen. Je nach Ausarbeitung, können sie hilfreich sein oder auch ein Zeichen für Desinteresse des Blogger. Gerade diese Aufstellung zeigt wieder einmal, dass Bloggen nicht mal eben gemacht ist. Wir sollten uns immer im klaren sein was wir tun und ganz besonders an Konsequenzen denken, die daraus entstehen können.

Vielen Dank für euer Interesse

Thomas

Interessante Artikel:

Tags: , , , , , , , , , , , , ,
« Blogging Artikel Part I for Top or Flop

Blogging Artikel Part III for Top or Flop »

2 Kommentare bei “Blogging Artikel Part II for Top or Flop

  • „Link Artikel“ muss man von zwei Seiten sehen, zum einen gibt es qualitativ gute z.b. lawblog.
    Die liest man gerne, leider übertreibt es auch der ein oder andere damit. Öfter als ein bis zwei mal pro Woche muss es (für mich) nicht sein…

  • @Mad
    Bei den Linkartikeln macht es auch der Mix welcher sich in den Kategorien wieder findet. Ein Garant sind einseitige Links auf dauer natürlich nicht, doch sollte man gerade bei einem News Blog ein riesen Spektrum an verlässlichen guten Quellen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© Blogger World

|

Copyright (c) 2008 by WSI-Design   
PageRank und Google sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank Verfahren unterliegt dem US Patent 6,285,999.

Nach oben