Blogger World

Blogger World bietet wertvolle Blogger-Tipps, Informationen und Anleitungen für richtiges Bloggen

Berlin im Moderausch Fashionweek und Bread & Butter

04/07/2009 at 11:35 | Mode,Trends,Lifestyle, News, Medien | Thomas

fashionweekWenn man schon in Berlin wohnt, na dann hat man auch Vorteile sich Events der Mode anzuschauen. So geschehen gestern Tatort Berlin Bebelplatz gegen 19:00 Uhr. Direkt neben der Staatsoper Berlin ein Auflauf modisch gestylter Menschen vor dem Zelt der Fashionweek Berlin. Dies ist der 3. Tag der Berliner Modewoche und ich wollte auch mal schauen. Na kann ich ein paar Models erhaschen oder neue Trends und Styles aus der Modeszene für euch Fotografieren?

Weit gefehlt denn sobald sich ein Auto des Sponsors auch nur in die Nähe des Zeltes bewegte war es vorbei mit dem freundlichen nebeneinander der Fotografierenden. Ist ja auch OK, was für mich einfach eine Laune ist, bildet für andere einen Beruf. Doch mal ganz ehrlich betrachtet Mode & Style kommt nicht über eine/n sobald man eine solche Fashionweek besucht. Justin Timberlake hatte ja auf der Bread & Butter schon durch sein unprofessionelles Verhalten den Zwang hinter solchen Veranstaltungen gezeigt. Unnahbar und Arrogant wirkten viele der so genannten Promis und Timberlake als führender. Weder er noch seine Mode waren ein Auftritt wert.
MyBrands das Online Designer Outlet

Für mich war auch ein anderer Zwang erkennbar, nämlich der sich Stylen zu müssen und aufzufallen. Aus der Sicht eines 40jährigen Mal gesagt. Hallo Leute habt ihr keine Spiegel mehr oder seit ihr es nicht satt von eurem Partner belogen zu werden? Das was sich mir da zeigte war ein Hauch von Style und Mode, wenn das Mode ist möchte ich nichts damit zu tun haben. Frauen die sich auf jung trimmen, deren körperliche Problemzonen besser in Szene gesetzt wurden als deren wirkliche Vorzüge.

Kein Mensch kann sich malen, ich habe Respekt vor Frauen, die es schaffen sich trotz dieser Zonen gut zu Kleiden und auch damit leben. Doch was gar nicht geht sind enge Gymnastik Hosen deren Löcher nicht stylisch bedingt sind, sondern sich durch die so genannte Orangenhaut fingertief abzeichnen. Dazu hohe Highheels auf denen man mehr schwankt wie läuft. Es wird Mode Präsentiert und nicht mit Füssen getreten.
Mindestbestellwert 50EUR

Für mich auch sehr komisch zu betrachten, das sich immer mehr junge Mädchen verkleiden und meinen einen Stil der Mode nach basteln zu müssen. Wir sind auf der Modewoche und nicht auf der Bastelmesse. Schaut euch mal eure Mütter an. Diese wissen sich zu Kleiden, Stilecht und Zeitbezogen und auf den Punkt gebracht. Gepflegtes Auftreten eine Kombination aus Kleidung und Make-Up. Die Haare gemacht und selbst die Gangart aufrecht. Die offenen Schuhe zeigen eine Fußpflege und ein durchgehende Lackierung der Fußnägel.

Keine Ballerinas wo sich seitlich der kleine Zeh wegen Platzmangel herausdrückt und keine High Heels deren Passform sich durch das Gewicht und deren Größe durch den unpassenden Fuß bei jedem Schritt ändert.

Das Fazit für mich ist ganz einfach. Trotz guter Mode und frischen Trends die präsentiert wurden ist das Thema Mode noch nicht bis zu allen durchgedrungen. Vielleicht ist genau dies eine Marktlücke die es zu füllen gibt. Potential findet ihr auf solchen Veranstaltungen ausreichend. Ich werde mich davon fern halten und das ist sicher.

Solltet ihr Bilder erwartet haben Muss ich euch enttäuschen, denn eine Frage nach der Erlaubnis ein Bild zu machen wurde strickt abgelehnt. Vielleicht doch aus Wissen um das modische Desaster oder aus Angst entdeckt zu werden zum Flop der Fashionweek.

In dem Sinne auf das eure Spiegel wieder mit euch reden.

Viele Grüße
Thomas

Interessante Artikel:

Tags: , , , , , ,
« Filme, Thriller, Klassiker Blogbuster der Szene

Twittern Bloggen Geld verdienen PartI »

17 Kommentare bei “Berlin im Moderausch Fashionweek und Bread & Butter

  • *kicher*
    Lustig finde ich aber auch immer wieder die jungen Mädels, die sich in extra kleine knallenge Hüfthosen quetschen, ein knallenges Top darüber und über dem Hosenbund quellen die Speckrollen (nicht *Speckröllchen* sondern wirklich Speckrollen) in nicht unerheblichem Maße. Sie sehen aus wie eine “reingepresste Mettwurst” nur leider nicht ganz so schön geformt wie in der Wursttheke 😉

  • Hallo Tanja, jepp da hast du genau den gleichen Einblick wie ich *lol*. Es sind einfach Dinge da sollte man drüber reden oder? Super genial war das eine Frau aufgestanden ist und sagte setzen sie sich wenn man schwanger ist, sollte man nicht so lange stehen.
    Ups das war ihr aber peinlich. Berlin ist ein Mix aus Kulturen und Kleidung von Schrill bis normal. Damit habe ich auch kein Problem, das gehört dazu. Doch sowas hab ich nie gedacht.

  • Ich kann mir schon vorstellen, dass Berlin ein wahrer Mix aus allem ist und wirklich so fast alles was man sich vorstellen kann zu sehen ist. So lange der Anblick nicht zum fürchten oder davonlaufen ist, wär das ja auch vollkommen okay. Aber manche haben da halt scheinbar bei sich selbst eine etwas andere Grenze und rennen rum, dass unser einer am liebsten die Flucht ergreift 😉

  • Hey Sporty Girl, jepp Berlin ist ein Mix. Es gibt echt viele Frauen die einfach Toll aussehen und es ist mir egal ob die Proportionen stimmen. Sauber gepflegt und einfach nett anzusehen. Doch was da noch so abgeht ist nicht schön anzusehen. Warum sagt denn keiner ehrlich seine Meinung dazu? Es ist doch auch nicht normal sich so gehen zu lassen oder? Ich werde mal weiter meine Augen offen halten und vielleicht klappt es ja mit einem Foto das genehmigt ist 🙂
    Lieben Gruß
    Thomas

  • Ich frage mich da meistens, wie diese Leute selbst dies sehen? Was sehen sie, wenn sie in den Spiegel kucken? Ist es ihnen egal? Wahrscheinlich sagen die vermeintlich tollen Freunde alle noch “Sieht gut aus” 🙁

  • Das glaube ich auch, die sogenannten Freunde sagen nicht die Warheit. Vielen scheint es egal zu sein auffallen auf Teufel komm raus. Teilweise finde ich die Mut und auch das Rückgrat sehr gut. Leute die dazu stehen haben einen tollen Charakter und zeigen Stärke.
    Doch sie werden selten so billig auftreten und wissen sich zu kleiden und sich zu präsentieren. Sie sollten sich auf jeden Fall nicht mehr selbst belügen, denn das ist das schlimmste finde ich.

  • Da wäre ich auch gerne gewesen um mal zu gucken was es trendiges an Laptoptaschen gibt.

  • Guten Tag Laptoptasche,
    mein Lehrer würde sagen am Thema vorbei. Setzen Note 6, denn wer meint es werden da solche Sachen gezeigt sollte mal das Laptop aus der Tasche nehmen und ordentlich Googlen.
    Viele Grüße
    Thomas

  • ‘Setzen Note 6’ für die Laptoptasche ist echt cool… voll der SEO Kommentar. Für wie ‘dumm’ halten uns Blogger diese ‘Möchtegern-SEOs’ eigentlich? Wird Zeit, dass es sich rumspricht, dass Blogger nicht so dumm sind und SEO Kommentare nicht erkennen können 😉

    Übrigens: Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr. Wenn einem nicht einmal mehr die Freunde die Wahrheit sagen, wer soll es denn dann noch machen? Der nette Mensch auf der Straße geht sicher nicht hin und sagt ‘Hey… überleg Dir doch mal bei Deiner Figur ein passenderes Outfit’ 🙁

  • Ich bekomme da immer Ausschlag wenn ich solche billigen Einträge lese. Ich lass den Text und die URL fliegt in hohem Bogen raus. Demnächst werde ich sowas kostenpflichtig machen. Mein Anwalt wird sich freuen 🙂 Dann kommt Geld in die Kasse hihi..

    Ich möchte solche Menschen auch nicht Freunde nennen, denn das sind sie auf gar keinen Fall. Freunde machen sowas nicht. Die haben genug Mut und stehen zu dem was sie sagen.

    Lieben Gruß
    Thomas

  • Damit kommst Du rechtlich nicht durch 😉
    Du müsstest z.B. hier unten direkt alle Keywords auflisten, die kostenpflichtig sind, und aus dem “submit comment” einen “Kaufvertrag abschließen” Button machen. Für alle, die z.B. keine gewerbliche Seite haben, müsstest Du noch vor dem Kaufabschluss die AGBs zustimmen lassen und Ihnen eine Widerrufsbelehrung per eMail über den Kaufvertrag schicken. Ansonsten “no chance”. HGB ist zwar noch einfacher als BGB, aber trotzdem hat eine solche Rechnung absolut keine rechtliche Gültigkeit, wenn sie ohne alle notwendigen Maßnahmen, wovon ich sicherlich nur einen Teil aufgelistet habe, erstellt wird.
    Ich würde sie glatt in den Müll werfen und wenn derjenige soweit geht, mir irgendwann einen Mahnbescheid zu schicken, Einspruch einlegen, da kein Kaufvertrag abgeschlossen wurde 😉

  • OK OK du hast mich überredet, doch da sich die Keywords dann in einem Kommentar befinden lasse ich den Text stehen. Lösche die URL und gut ist. Auf meinem Blog kann ich löschen was ich will oder auch gar nicht erst frei geben. Mir egal aber halt immer so billig nervig. Da sollte mal ein Schutz für uns Blogger geschaffen werden finde ich 🙂 Ach sind wir alle wieder Rechtlich kompliziert ..

  • Klar ist das nervig 😉
    Wenn es nicht scheinbar so viele Blogs geben würde, die diesen Mist nicht raffen oder denen es egal ist und sie einfach alles freischalten, was nicht bei drei von selbst auf dem Baum verschwunden ist, müssten wir uns nicht mit solchen ‘MöchtegernSEOs’ rumschlagen.

  • Diese Möchtegern Dings ” Seos sind das und werden das nie” verdienen sogar Geld mit der Unwissenheit anderer Leute damit. Das ist das schlimmste. Zu löschen macht mir eigentlich Spaß 🙂 kleine Erfolge jeden Tag besser gesagt jede Stunde was zu lachen .

  • Klar macht Löschen Spaß 😉
    Ich gehe zum Beispiel auch wahnsinnig gerne an Erstkommentatoren nofollow Links. Damit trennt sich auch ziemlich schnell die Spreu vom Weizen…

  • Die Fashionweek hätte mich schon mal interessiert, nach diesem Posting werde ich es mir aber schenken.
    Ich hatte Gelegenheit, die Mädchen von Queensberry backstage zu treffen und fand sie ganz natürlich und offen. Sind vielleicht noch nicht so “medienversaut”.

  • Es gibt viele, die Super begeistert waren von der Fashionweek. Die Geschmäker sind ja so verschieden wie die Kleidung und das Selbstverständnis des aussehens. Bei den Mädels von Queensberry kann ich mir gut vorstellen. Natürlichkeit findet man selten doch genau das macht den Unterschied. Medienversaut werden aber fast alle früher oder später.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© Blogger World

|

Copyright (c) 2008 by WSI-Design   
PageRank und Google sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank Verfahren unterliegt dem US Patent 6,285,999.

Nach oben