Blogger World

Blogger World bietet wertvolle Blogger-Tipps, Informationen und Anleitungen für richtiges Bloggen

WordPress Plugin HTML Code Reste im Quelltext

21/01/2010 at 06:16 | Blog | Thomas

Plugins vereinfachen allen Bloggern das Leben auch mir. WordPress ist bekannt dafür, dass viele Programmierer sich damit bemühen neue Plugins zu entwickeln und ihre Zeit dafür investieren. Je mehr wir installiert haben desto einfacher ist es mit den Plugins, den Aufbau und viele Funktionen zu übernehmen. Alleine das Thema Speedranking hat einige Plugin Installationen und Tests aufgeworfen.

Doch was ist nach der De – Installation von den Plugins noch übrig? Einiges muss ich euch sagen. Ihr schaut zwar sicher jetzt auf euren Blog Speed. Schaut ihr aber auch auf eure MySql Datenbanken und Tabellen? In euren Quelltext der Seite? Ich habe es mal wieder gemacht und war so was von erstaunt. Ich habe allein auf der Mainpage 35 Einträge diverser deaktivierten Plugins gefunden. Die Tabellen auf der Datenbank stehen auch rum und machen nichts mehr, doch was sollen sie denn dann noch da?

Es ist immer noch ein Eintrag bei mir im Quelltext und der gibt sogar Pfade zu den PHP’s frei toll oder? Hier habe ich euch mal ein Schnipsel zum Anschauen.
Warning: include_once(/XXX/XXX/blogger-world.de/public_html/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase1.php) [function.include-once]: failed to open stream:
Na ich finde das nicht so den Brüller muss ich ganz ehrlich sagen.

Zumal ich das Plugin nach Beschreibung gelöscht habe. Also vielleicht solltet ihr auch mal in eurem Quelltext schauen und dann wirklich Plugins nur auf einer Developing Fläche testen. Ich werde mir jetzt extra noch eine dazu bauen. Denn auf so was habe ich keine Lust. Klar sagt ihr selber Schuld und sicher es doch hier und da ab.

Klar kann ich das machen, aber ich weigere mich es zu machen. Wenn ich etwas lösche möchte ich auch das alles was dazu gehört gelöscht ist und nicht hier und da mal eine Tabelle und mal ein bisschen Code stehen bleibt. Denn zum Schluss möchte ich ja einen sauberen Quelltext haben. Ihr nicht?

Schaut ihr euren Quelltext auch an außer die W3C Prüfung? Wisst ihr immer auf Anhieb wie ihr in wieder sauber bekommt? Wie viele Tabellen habt ihr noch außer dem Standard die für WordPress notwendig sind? Und wie viele sind davon ungenutzt?


Interessante Artikel:

Tags: , , , , , , , , , , ,
« Internet Einkauf mit Codenummern

Der Artikel Optimierung folgt die Verdienststeigerung »

5 Kommentare bei “WordPress Plugin HTML Code Reste im Quelltext

  • Also mein Quelltext ist immer zu 100% sauber. Sobald ich ein Plugin lösche, entferne ich auch die jeweiligen Zeilen im Code. Allerdings ist das Thema mit den Datenbanken sehr interessant. Es kann durchaus sein, dass ich noch große Einträge aus vergangenen Plugins habe. Aber stören die bei den Ladezeiten oder sonstigem? Ist ja nur ein Datenbank EIntrag auf den nicht mehr zugegriffen wird.

  • Ich bau Plugins immer gleich so um das sie a) keine Datenbankeinträge machen, b) nichts ungefragt im Qúelltext rumpfuschen und c) keine eigenen stiyles einbinden.

    Das aber noch Code im Quelltext nach einer Deaktivierung bzw. Deinstallation ist, ist mir fremd. Das wird durch Hookes und Co. eingebunden und wenn das Plugin nicht mehr da ist, ist auch kein Hook mehr da der dies einbindet?! Sicher das es sich nicht irgendwie um ne gecachte Version handelt die Du da siehst?

  • @Daniel
    Ich schaue mir nicht jeden Tag den Quelltext an, dass war mein Problem. Damit auseinandersetzen tue ich schon lange.
    Wenn ich ein Plugin lösche erwarte ich das es selber alles entfernt. Sonst kann ich es auch Hard Coden und selber eintragen.
    Bei bestimmten Plugins muß man ja etwas in den einzelnen PHP Dateien ändern, das ist mir schon klar nur bei solchen
    wo es nicht sein muss ist es meiner Meinung nach Pflicht.
    @Markus
    Nee die Dateien waren nicht mehr da. Der Text stand noch und es war keine gecachte Version, da bin ich mir ganz sicher.
    Immer alles umbauen ist ja auch nicht so der Hit oder? Klar du hast so die absolute Kontrolle darüber aber das kann ja auch nicht jeder du Freak 😉

  • Den Quelltext zu checken ist für mich pflicht. Wenn man einmal ein valides, in allen Browsern funktionstüchtiges Template auf den Weg gebracht hat, will man sich das nicht gleich von irgendwelchen Plugins zerstören lassen. Im Zweifel bleibt das Plugin weg.

  • @Alexander Walther
    Nein den Standard Check ob es valide ist gehört zu allen guten Webmastern dazu. Es reicht schon ein zu früher Umbruch in den Titlen um einen Fehler
    aufzuwerfen. Hier geht es aber um Kommentare die sich im HTML verstecken. Also ist damit gemeint.
    Alles andere ist meiner Meinung nach fahrlässig.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© Blogger World

|

Copyright (c) 2008 by WSI-Design   
PageRank und Google sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank Verfahren unterliegt dem US Patent 6,285,999.

Nach oben