Blogger World

Blogger World bietet wertvolle Blogger-Tipps, Informationen und Anleitungen für richtiges Bloggen

Twitterrade die Twitter Blogparade

13/06/2009 at 12:40 | News, Medien | Thomas

twitter

Twitter steht seit einiger Zeit in den Medien und besondere bei Bloggern immer wieder zur Diskussion. Durch die Möglichkeit sein aktuelles Treiben in 140 Zeichen mit anderen zu teilen wird gerade der Hype, des Monetarisieren über oder unterschätzt. Ist es so das Twitter sich gerade aufplustert und dann platzt?

Es sind viele Fragen die gestellt werden können und Auskunft darüber geben. Aus diesem Grund hat Alex eine Blogparade zum Thema Twitter ins Leben gerufen an der ich mich hiermit beteiligen möchte. Für diesen Zweck wurden 10 Fragen von ihm gestellt und auf diese möchte ich hier mein Statement abgeben.

1. Hast du einen Twitter-Account und falls ja, wie lange? Dabei kannst du natürlich auf deinen Twitter-Account verweisen.
a. Ja sicher habe ich einen alleine wegen der Aktualität. Meinen Account habe ich seit ca. 6 Monaten unter dem Nick Bloggerworld

2. Wie lange twitterst du schon und wie bist du zu Twitter gekommen? Dabei weiss ich, dass es Twitter seit dem März 2006 gibt.
b. Ich musste mich erstmal zurechtfinden, doch habe nach Erstellung des Accounts direkt losgelegt.

3. Welche Modifizierungen hast du deinem eigenen Twitter-Account angetan? Dazu kannst du Twitter-Hintergründe, Twitter-Tools und alles, was mit deinem Twitter-Account zu tun hat, miterwähnen!
c. Naja nach einigem hin und her habe ich nicht viel gemacht. Einen Hintergrund habe ich zwar, doch die Probleme mit dem Handling sind ja bekannt. Also frage ich mich warum lassen sie so was zu wenn es den Server lahmt dadurch. Ansonsten nutze ich Netvibes um alles im Blick zu haben

4. Seitdem du Twitter kennst, bloggst du weniger? Wenn du kein Blogger bist, inwiefern hat Twitter deine Internetarbeit zeitlich beeinflusst?
d. Nein ich bin kein täglich Blogger. Habe aber viele Anregungen zum Bloggen dort gefunden.

5. Warum twitterst du und welchen Nutzen/Unnutzen siehst du in Twitter persönlich?
e. Ich twitter weil ich Spaß habe und mich gerne mal kurz mitteilen kann auch wenn niemand zum reden da ist. Hilfe bekommt man sehr schnell bei Fragen und Kontakte in alle möglichen Bereiche des kompletten Internets.

6. Wie schnell vertraut man sich mit diesem derzeit sehr bekannten Microblogging-Dienst, aus deiner Erfahrung heraus?
f. Das Vertrauen beschränkt man schon sehr schnell indem man seinen Account Requestfähig macht. So sehe ich erstmal wer was möchte und ob wir auf der gleichen Welle surfen.

7. Wie stehst du zum Thema Geld mit Twitter, Twitter-Monetarisierung und allgemeine Werbung in Twitter(Tweets+Twitter-Background)?
g. Es wird Geld in das Projekt gesteckt und nicht zu wenig. Wenn jemand daran verdienen kann gerne. Ich gönne jedem seinen Erfolg.

8. Ist Twitter nur ein Hype der Moderne von Web2.0 oder steckt etwas mehr dahinter?
h.Twitter ist gerade dabei stabil zu werden und zu wachsen, nur wieder Schade das Deutschland hinterher liegt. Meine Prognose es wird wachsen, da bin ich mir fast sicher.

9. Kann Twitter einen Internetuser süchtig machen?
i. Ja alles was man dauernd macht kann süchtig machen, ist wie mit bloggen. Sollte nicht zu hoch Aufgehängt werden.

10. Twitterst du nur im Internet oder auch mobil via SmartPhone, iPhone und dergleichen?
j.Ich Twitter nur im Internet, da es noch keine saubere Lösung gibt für den der sich kein Hightec leisten kann.

Meine persönlichen Antworten habt ihr ja jetzt gelesen.
Wie steht es mit euch ? Was habt ihr zu sagen? Möchtet ihr nicht auch an der Blogparade teilnehmen?
Die Möglichkeit habt ihr auch in den Kommentaren bei Alex Verschiedene Menschen und Eindrücke machen es auch oft einfacher mit Dingen umzugehen.
Also traut euch einfach und schaut mal vorbei.

Viele zwitscher Grüße

Thomas

Weiter Artikel zu Twitter Blogparaden findet ihr hier:

Meinung zu Twitter
Twitter oft Kommunikation statt Sendung
Twitter Blogparade
Pimp my Twitter Followers
Twitter welche Dienste nutzt du im Alltag

Interessante Artikel:

Tags: , , , , , ,
« Die Bounce Rate Optimieren oder Geld verdienen ?

Gutscheinflut im Internet »

20 Kommentare bei “Twitterrade die Twitter Blogparade

  • Pingback: Blog-Watch - schon gelesen? | Projekt: OUTLAND

  • Hi Thomas,
    nun schaue ich auch hier bei dir vorbei, vor allem hast du schon eine eigene Meinung zu Twitter.
    Danke, dass du hier und da andere Blogger für diese Blogparade begeistern konntest.
    Ich sage mal so, dass man erst nach einigen Wochen/MOnaten Twitter dazu etwas sagen kann.

    Am ersten Tag Twitter konnte ich mit diesem Microblogging-Dienst sehr wenig anfangen. Twitter nimmt viel Zeit weg, wenn man sich zu intensiv damit befasst. Wenn man es jedoch gelegentlich macht, ist alles im grünen Bereich.

    Ich selbst twittere seit ca. 70 Tagen und naja, der Eindruck zu Twitter bei mir ist gut und ich bin auch deiner Meinung, dass es sich noch lange nicht ausgetwittert hat.
    Wahrscheinlich werden auch schon bald diese Premium-Accounts folgen und auch neue Dienste/Services.

    Lassen wir uns doch mal überraschen:-)

  • Hey Alex, schön das du vorbeischaust.
    Da wirst du richtig liegen, es gibt sicher bald Premium Dienste bei Twitter und auch sicher dann klickbare Backgrounds usw. doch mal ganz ehrlich, bis dahin werden noch so ein paar Monate vergehen. Die Stabilität macht mir halt mehr Sorgen, denn so oft wie in letter Zeit ist es noch nie Down gewesen. Aber wir haben ja Zeit und unsere Blogs :-) Also warten wir.
    Gruß
    Thoma

  • Hallo,

    bin gespalten. hab zwar auch einen Account, der liegt aber brach. Bisher finde ich für mich persöhnlich einfach keinen Nutzen in Twitter. Zu kurz, zu viel unnützer Müll, wenig Substanz. Ich glaube Twitter muss sich erst noch ein ganzes Stück weiterentwickeln um wirklich “alltagstauglich” zu werden.

    Gruß
    Weltreiselust

  • Hallo Weltresielust,
    es dauert auch erst bis man für sich den Kreis ausgewählt und ansprechbar twittert. Am Anfang hat es keinen interessiert wenn ich etwas geschrieben habe. Nun ist es so, das sich einige aus unseren Blogs dort wieder traffen und das Netzwerk greift. RT’s werden verschickt und das über den Tag verteilt. So ist es fast immer sichergestellt, das deine Nachricht lange lebt und ankommt.
    Einfach nicht aufgeben zu twittern und deinen Account sperren, somit hast du auch einen Überblick drüber.

    Gruß
    Thomas

  • Also ich schließe mich Weltreiselust an. Ich sehe für mich keinen Nutzen darin. Kenne eine PR-Agentur, die den Dienst gut nutzt. Da mag es Sinn machen. Habe zwar auch einen Account, der liegt aber, wie tausende andere Accounts auch, brach. Heute habe ich gelesen, dass Dell tatsächlich Gewinn mit twittern macht. Schön, gut. Letztlich gibts eben die typischen Social Networker (die ja bald mehr Zeit mit der Pflege virtueller “Freunde” verbringen müssen, als mit realen), die begeistert im Web zwitschern. Mir reichen ehrlichgesagt schon die ganzen anderen Web 2.0 Dienste. Die kosten schon genug der kostbaren Zeit. In diesem Sinne bin ich wohl eher ein anderer Typus. Ich glaube auch darüber gibt es bereits Studien…

  • Hallo Chris,
    ich bin sicher nicht Linkgeizig wie mir viele bestätigen können. Doch solche URL’s werden direkt gelöscht. Trotzdem vielen Dank für dein Interesse zu dem Thema Twitter.

  • Hi Thomas,
    auch hier häufen sich langsam die Kommentare zu Twitter-Thematik. Das begrüsse ich sehr und ich setze momentan etwas auf Twitter, auch wenn ich zu manch einer Stunde lieber ein Blogpost verfassen würde:-)

    Dass muss ich auch noch begreifen und für mich das beste Bloggen-Twittern-Verhältnis herausfinden. Aber recht hast du! Wir haben noch unsere Blogs und auch wenn keiner mehr twittert, was ich mir derzeit nicht vorstellen kann, finden wir uns auf unseren Blogs wieder.
    Grüsse..

  • Hey Alex,
    na klar muste das sauber ausloten. Twitter ist ein gefragtes thema im Moment. doch es wird bald Alltag werden. Du hast die Parade mehr auf deinem Blog ist ja auch dein Verdienst. ich glaube du solltest jeden 2ten Tag bloggen und dann immer wieder mal Twittern. Dann passt es schon ganz gut.

    Ich muss mich mehr aufs bloggen konzentrieren meine Besucher schwinden.
    Gruß
    Thomas

  • Hallo,

    viele twittern ja was sie bloggen. Viele twittern das sie gerade ihre Toilette benutzen. Manche Twittern News, das macht ja noch Sinn. Lass uns einfach solange damit spielen, bis wir rausgefunden haben was uns das ganze bringt. Ich wäre der letzte der etwas neues pauschal verurteilt.

    Grüße
    Weltreiselust

  • Hey und Hallo,
    viele Twiitern ihren aktuellen Blogeintrag. Es sind durch Plugins bei WP solche sachen ganz einfach und wenn man bedenkt das ich 10% meiner Traffic vn Twitter bekomme ist es umso verständlicher. Probiere es einfach mal aus und vieleicht zeichnet sich bei dir auch ein Trend in dieser Richtung ab.

    Gruß
    Thomas

  • @Thomas,
    wenn es zum Alltag wird, soll es mir auch recht sein, da kann man erst recht einiges mit Twitter bewirken. Wenn ich mir vorstelle, wieviele deutsche Blogger noch nicht twittern, dann kann es doch noch was werden.

    Ich twittere sicher auch weiter meine Blogposts und neue Links. Das gesunde Bloggen/Twittern-Verhältnis wird sich sicher noch einstellen. Die Besucher schwinden bei dir!?
    Jedenfalls wird bei dir immer mehr kommentiert, als sage ich mal so, in meinem Blog.

    Daher kann es gar nicht sein, dass deine Besucher schwinden:-)

  • Hallo Alex, wie du sagst da steckt noch einiges an Potential drin in Twitter. In den Medien zu hören für einige Menschen gerade die einzige Möglichkeit sich zu verständigen. Kommentare habe ich jepp, da bin ich auch sehr Stolz drauf. Doch neue Besucher und Leser möchte ich auch bekommen. Damit der Wirkungskreis unserer Diskussionen und Mitteilungen noch größer wird.
    Gruß
    Thomas

  • Finde Twittern eine gute Ergänzung zum Blog. Habe zwar einen Account, aber der genießt momentan noch nicht viel Aufmerksamkeit. Finde das ganze muss sich auch noch ein wenig Entwickeln denn bislang wird mehr unnützes als wirklich Interessantes komuniziert. Bin aber der festen überzeugung das sich irgendwann auch das in einem gesundem Gleichgewicht einpendeln wird.

  • @Thomas,
    ja das liegt natürlich im Interesse eines jeden Bloggers, die Erreichbarkeit zu erweitern, aber dafür reicht Google allein nicht, wie ich es erkannt habe.

    Auf mein Blog kommen derzeit 30% der Besucher von anderen Webseiten also würde ich sagen, dass es alles Backlinks sind oder auch Blogkommentare. Wenn man bedenkt, dass Kommentare für immer in den Blogs bleiben, trägt es meiner Ansicht nach auch zur einer prozentuellen ERweiterung des Besucherkreises.

    Irgendwie wird das mit dem Traffic schon funktionieren.

    @Michael,
    ja allerdings und das man in den verfassten Tweets alles Mögliche zu lesen bekommt, da gebe ich dir völlig recht. Aber andererseits bestimmt man selbst, was von der eigenen Person getwittert wird. Vielleicht kann man nur durch bestimme Tweets eine themenrelevante Timeline aufbauen, sodass man nur Follower und Tweets zu einem Thema hat, was auch einen und andere in dieser Timeline interessiert.

    Hin und wieder einige Privat-Tweets sind sicher kein Problem, aber ich persönlich möchte da nicht allzuviel aus dem Privatleben twittern:-) Twittern muss meiner Meinung nach auch etwas gelernt werden, weil eben Dutzende anderer Menschen mitlesen..
    Grüsse..

  • @Michael Alles neue wird erstmal durch die Amerikaner angeführt. Wird sind da immer hinten dran. Deswegen verdienen sie immer an uns. Sobald wir alle dabei sind ist der Markt schon zu voll. Dann können wir wenigstens Traffic noch ziehen. Aber es wird die Zeit kommen in der wir auch mal etwas anführen und dann vorlegen. Es wird immer erst zur Gewohnheit wenn schon jemand kurz davor ist was neues aus der Tasche zu ziehen.

    @Alex Privates ist auch oft nicht gewollt das man es Twittert. Durch die Auswahl wem man folgt ist es aber auch meist so, das man es abwiegen kann. Ich glaube kaum das es jemanden unbedingt interessiert wann ich mich wo anders anmelde oder ne Mail schreibe. Leider ist der Zeitverbrauch immer so groß. aber es wird schon werden wie du sagst. Ich habe so 17% Traffic von Twitter.

  • Moinmoin,

    Da ich (noch) nicht blogge beantworte ich die Fragen einfach mal hier:

    1. Hast du einen Twitter-Account und falls ja, wie lange? Dabei kannst du natürlich auf deinen Twitter-Account verweisen.
    -> Ca. 2 Monate… (@twitgeridoo, s.o.)

    2. Wie lange twitterst du schon und wie bist du zu Twitter gekommen? Dabei weiss ich, dass es Twitter seit dem März 2006 gibt.
    -> Aktiv zwitschere ich erst seit ca. nem Monat. Vorher bin ich nur gefolgt, ohne selbst viel zu schreiben. Ich war einfach neugierig, was es damit auf sich hat, aufgrund der vielen Medienberichte (Fernsehen, Gulli.com, Blogs, etc.)

    3. Welche Modifizierungen hast du deinem eigenen Twitter-Account angetan? Dazu kannst du Twitter-Hintergründe, Twitter-Tools und alles, was mit deinem Twitter-Account zu tun hat, miterwähnen!
    -> Avartar; Hintergrundbild; Farben von Links, Text, Sidebar & Begrenzung angepasst

    4. Seitdem du Twitter kennst, bloggst du weniger? Wenn du kein Blogger bist, inwiefern hat Twitter deine Internetarbeit zeitlich beeinflusst?
    -> Ich informiere mich inzwischen sehr viel über Twitter, da man dort in gewisser Weise auswählen kann, welche Informationen einem eingeflößt werden. Und ich verbringe zu viel Zeit auf der Seite…

    5. Warum twitterst du und welchen Nutzen/Unnutzen siehst du in Twitter persönlich?
    -> Ich möchte die Massen ein Stück weit beeinflussen, informieren & unterhalten und selbst informiert & unterhalten werden (beeinflusst werde ich dabei sowieso)

    6. Wie schnell vertraut man sich mit diesem derzeit sehr bekannten Microblogging-Dienst, aus deiner Erfahrung heraus?
    -> Verstehe die Frage nicht, bzw. sie ist komisch formuliert…

    7. Wie stehst du zum Thema Geld mit Twitter, Twitter-Monetarisierung und allgemeine Werbung in Twitter(Tweets+Twitter-Background)?
    -> NERVIG! Sobald mir sowas auffällt wird derjenige sofort entfollowed!

    8. Ist Twitter nur ein Hype der Moderne von Web2.0 oder steckt etwas mehr dahinter?
    -> Twitter ist ein Schritt in Richtung Web 3.0, da steckt mehr als nur Hype hinter.

    9. Kann Twitter einen Internetuser süchtig machen?
    -> Ja.

    10. Twitterst du nur im Internet oder auch mobil via SmartPhone, iPhone und dergleichen?
    -> Nur im Netz. Und das aus gutem Grund! Ich gebe doch nicht irgendeiner US-Website meine Handynummer… Wie dumm wäre das denn?

    #piraten+

  • ich find Twitterst einfach klasse.

    ich verständige mich fast nur noch übers
    Twittern :-)

    weiter so

    lg Jenna

    P.s.: @Thomas eine neue Besucherin haste jetzt auch :-)
    lg

  • @Jenna
    Vielen Dank für dein Feedback. Dann komm mal öfters auf den Blog und schreibe hier das ist auch gut :-)
    Gruß
    Thomas

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

© Blogger World

|

Copyright (c) 2008 by WSI-Design   
PageRank und Google sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank Verfahren unterliegt dem US Patent 6,285,999.

Nach oben