Blogger World

Blogger World bietet wertvolle Blogger-Tipps, Informationen und Anleitungen für richtiges Bloggen

Ich bin Weg – Scheisse aber es geht nichts mehr

08/12/2011 at 22:58 | Blog | Thomas

downHey ich habe immer gedacht es geht noch was aber das tut es nicht mehr. Ich kann nicht mehr und bin weg. Wie lange ich Weg bin? Keine Ahnung, ich weiß es nicht. Mich hat es schon vor Wochen erwischt. Ein absolutes Burn Out. Nicht ging mehr . Heulen und Angst. Träume die mich in ein Loch fallen lassen und ich sehe wie ich sterbe. Angst Schweiss und ach man kann es nicht schreiben…

Mein Doc hat mich ein bisschen aus dem Mist raus geholt, doch bin ich wieder an dem Punkt wo ich nicht weiss wie es weiter gehen soll. Es sind Zukunftsängste und die sind so nah, das ich meine alle Leute hassen mich. Jeden Tag stehe ich auf und lege mich hin, damit ich nicht mehr sehen muss ,wie alles was ich versucht habe aufzubauen kaputt geht. Was soll man machen wenn es soweit ist? Ich bin an dem Punkt gelangt wo ich persönlich für mich meine, das mir kein Arzt mehr helfen kann.

Ich hatte auf jemanden gehofft der mir hilft, doch wie es so oft im Leben ist „Wenn Scheisse dann Scheisse mit Schwung“ Sie hat mich einfach abgelegt. Es ist auch egal was passiert und was noch kommt, ich kann keinen anderen dafür Verantwortlich machen. Ich allein bin Schuld an allem was passiert ist und was nicht. Solltet ihr nichts mehr hören, macht euch keine Gedanken.

Ich denk an euch und wünsch euch weiterhin viel Spaß beim Bloggen.

Liebe Grüße

Thomas

Interessante Artikel:

Tags: ,
« Business Kasper immer schön auf Wichtig machen

Recycled und wiederverwertet zurück auf Start »

47 Kommentare bei “Ich bin Weg – Scheisse aber es geht nichts mehr

  • Lese zwar noch nicht allzulange hier, dennoch wirklich schade das ganze. Aber hey Gesundheit geht wie immer vor. Ich wünsche dir daher alles alles erdenklich gute!

  • Hallo Thomas, mit Trauer und unwohlen Magen habe ich gerade die Zeilen gelesen, da ich derzeit gefühlsmäßig mich in der selben Situation befinde. Man denkt man ist stark und über alles erhaben, spürt aber dennoch innerlich die Unsicherheit und fragt dabei, ob es wirklich richtig ist was man täglich tut. Für wen, wofür? Auch wenn es Dich nicht aus dem Loch reißt in dem Du Dich befindest , wollt ich doch an der Stelle sagen, das alles was ich Blogmässig realisiere von meinem grossen Vorbild abgeschaut habe – von Dir!

    Thomas, ich wünsche Dir alles Gute und halte mich bitte auf dem laufenden!

    Alles Gute für Dich!

  • Lieber Thomas, aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass nach jedem Tunnel wieder ein Licht kommt! Nimm Dir alle Zeit, die Du für Dich brauchst und tue nur noch Dinge, die Dir gut tun! Es öffnet sich immer wieder eine neue Tür und es geht weiter. Vertraue. Gib all Deine Sorgen und Probleme ab nach oben und vertraue…. ich drücke Dich ganz fest, Kessi

  • Hey ihr ,
    danke für die aufmunternden Worte. Es ist nicht so, dass ich keine ärztliche Hilfe habe. Seit Wochen versuche ich das irgendwie alles positiv zu sehen und das
    klappte auch. Irgendwann kommt halt so ein Punkt. Aufhören zu bloggen werde ich auch nicht ich mache nur Pause einfach Pause.

    Jedem dem es so geht wie mir kann und soll gesagt sein. Alleine schafft man da nicht raus. Geht holt euch Hilfe und ich meine nicht die Umarmung oder sonst was.
    Geht zum Arzt und holt euch richtige Hilfe. Es gibt einen Weg daraus man muss ihn nur nehmen.

    @Mirko
    Danke :-) ich halt ein Auge auf deinen Blog ..

  • Gute Besserung! Halt die Ohren steif!

  • Hallo Jens,
    werde ich machen.
    Danke dir

  • Hey Thomas, das macht mich jetzt wirklich betroffen.
    Noch vor kurzem hatten wir tollen Mail-Verkehr – und super Hilfe von dir.
    Da merkt man selbst, wie schnell so etwas gehen kann.
    Alles, alles Gute auch von mir – lass dir Zeit.
    Ich behalte deinen Blog im Auge, dem Reeder sei Dank.
    Liebe Grüße
    Frank

  • Solche Zeilen machen einen betroffen und man stellt sich als Erstes die Frage nach dem WARUM. Vor allem dann, wenn man so etwas auch selbst schon hinter sich gebracht hat.
    Thomas, Dein Blogpost hört sich stark nach Ausweglosigkeit an. Darauf kann man nicht mit irgendwelchen Platitüden eingehen, nach dem Motto “wird schon wieder”. Ich weiß, dass so etwas nicht ankommt.
    Meistens hat das, was man gerne mit “Burnout” bezeichnet, ja nicht nur eine Ursache. Das Persönliche klingt bei Dir an, alles andere bleibt ein bißchen offen, ist aber vielleicht auch beruflich verursacht. Gefühlte Isolation ? Wenig wirklich substanzielles Feedback ? Auf dem richtigen Weg ? Der durchschlagende Erfolg bleibt aus ?
    Die Welt und das Leben bestehen eben nicht nur aus Likes und Follows, da gehört schon ein bißchen mehr dazu. Stichwort “Isolation” eben.
    Ich stehe nicht an, Dir irgendwelche Ratschläge zu erteilen, wir kennen uns ja gar nicht. Ich kann daher nur sozusagen empirisch vermuten und darf Dir gemischt mit meinen eigenen Erfahrungen zurufen:
    Versuche, Dich gegenüber einer vertrauten Person oder wenigen vertrauten Personen wirklich uneingeschränkt, also auch ohne Tabus, zu öffnen und über Deine Probleme unverblümt offen zu sprechen. Keine Show, kein “harter Hund”, keine Erfolge, wo es keine Erfolge gibt, kein aufgesetzter Optimismus, wo es eigentlich doch nicht so gut läuft. Und vielleicht ist es ein Weg, daran zu denken, dass es für bestimmte Entscheidungen immer einen Grund gab. Versuche, das nüchtern zu analysieren, und wenn Du von etwas Neuem oder Alten überzeugt bist/bleibst, verfolge es konsequent und ohne Verzettelung weiter. Bei mir hat in dieser Phase die bedingungslose Konzentration auf Wesentliches geholfen. Zwangsläufig bleiben dabei Personen oder Dinge, die einem bisher wichtig erschienen, es nach nüchterner Analyse jetzt aber nicht mehr sind, sozusagen auf der Strecke. Das muss man in Kauf nehmen. Vielleicht kommt man ja zu der Erkenntnis, dass z.B. derartige Personen oder Dinge zwar sehr nett sind, es sich aber letztlich um Zeit- und Energiediebe handelt. Und so etwas kann man in so einer Phase als Letztes gebrauchen.

    Vielleicht doch noch ein Motto zum Abschluss, sonst wird es ein Roman :-) :

    Weniger ist Mehr .

    Und noch ein Nachsatz: Deine Existenzberechtigung wie auch diejenige jedes anderen Menschen leitet sich nicht von irgendwelchen Äußerlichkeiten ab, also nicht von Armut oder Reichtum, Erfolg oder Misserfolg, gutem oder schlechten Image, und auch nicht vom tatsächlichen oder vermeintlichen Glück in einer Beziehung. Mit dieser Überzeugung, die ich mir gerade in den schwierigsten Phasen immer wieder vor Augen gehalten habe, fällt einem die Konzentration auf das Wesentliche jedenfalls leichter, so schwer sie auch sein mag.

    Wünsche alles Gute und freue mich, von Dir hier wieder zu hören/lesen ! …. wenn es Deine Entscheidung ist, dass alles, was hier passiert, Dir wichtig und bedeutsam ist.

    Mikki – m.,um die 50,Vater

  • Kann Mikki nur bestätigen. Dein Text hört sich aber wirklich “krass” an und man kann an schlimme Sachen denken, wenn man diese Wörter ließt. Also mach kein blödsinn und schau nach vorn. Kenne jetzt nicht deine Ziele aber wenn du selber merkst, es klappt nicht, dann versuche doch etwas anderes. Es gibt eigentlich immer ein Neuanfang..
    :) Kannst mich ja mal anschreiben

  • Hey Thomas, hab dir mal auf G+ dazu geschrieben.

  • Thomas, ich drück die Daumen, dass Du bald wieder einen Weg da draus findest. Fühl Dich umarmt.

  • Hey vielen Dank an alle.
    Es liest sich sicher Krass doch das ist es auch. Doch macht euch keine Sorgen, ich habe einen Doc der auf mich aufpasst.
    Die Phase wo man daran denkt einfach Schluss zu machen gibt es nicht, da es einen Ausweg gibt. Ob er schwierig ist oder nicht.

    Wenn es mir danach ist werde ich auch wieder schreiben oder auch nicht. Erstmal sehe ich meine Gesundheit jetzt an erster Stelle und das
    wollte ich euch einfach schreiben.

    Lieben Gruß an euch
    Thomas

  • Ach komm, nicht aufgeben. Pause ist ja ok. Pause von allem. Weißt du, dieses Jahr steckt mir auch verdammt in den Knochen. Meinen Partner nach 6 jahren “verloren”, mein Sohn eine schwere OP, (nun gut, Elend 1 hat sich durch eine neue Liebe relativiert, siehst du, es geht doch!) aber im Endspurt des Jahres mein geliebtes Autochen von Wildschwein zerschossen (Schaden zum Schluss 7600 €) und nun noch die Kündigung. Pass auf, nächstes Jahr wird’s besser! Ganz bestimmt!! Also, ich drück die Daumen, darfst auch zurück-drücken!

  • Bin erst kürzlich auf deinen Blog aufmerksam geworden und habe ihn abonniert. Schade, jetzt so etwas zu lesen. Allerdings geht die Gesundheit in der Tat vor. Wünsche dir gute Besserung und freue mich, wenn doch Mal wieder was im Feedreader aufläuft.

  • Hey Tom, hab dir ja schon per Skype geschrieben, das ich immer da bin, wenn du mich brauchst. Wir beide wissen, das diese Auszeit sooo wichtig für dich ist und vorallem nötig. Ich passe auf deine Server auf und du bewachst schön brav deine Couch :-) Nächstes Jahr kommst du motiviert wieder und wirst dem Internet wie immer den A*sch aufreissen. Erhol’ dich, sammel positive Energien für deine Gesundheit und lass den Kopf nicht so hängen. Ich fühl’ mich da immer so leicht hilflos …

    Alles Gute und liebe Grüsse
    Andreas

  • Hallo.
    Und auch von mir alles Gute und auch wenn dein Text wirklich krass formuliert ist – wie Miki es ausdrückt – kann ich genau diese Worte gut verstehen. Ging mir oft genug im Leben genauso. Aber das gilt ganz sicher auch für alle anderen Kommentatoren hier.
    Gruß, Max

  • Das wichtigste ist dass du dir die Hilfe eines Arztes geholt hast. Und wie man an den Kommentaren liest stehen dir ja viele Freunde bei.
    Wünsch dir dann schon einmal für das kommende Jahr alles Gute und VIEL Gesundheit!

  • Hey, ich weiss wie es ist wenn das Leben nicht so läuft wie es soll.
    Jedesmal aufs neue die Kraft zu haben dagegen anzukämpfen…..
    Lass den Kopf nicht hängen.
    Alles gute wünsch ich dir

  • Hallo Thomas,

    ein paar Tage nicht auf Deinem Blog gewesen und jetzt lese ich sowas schockierendes. Wobei sich mir die Frage stellt ob es wirklich soo schockierend ist. Ich selber war auch mal total unten, hab mich nicht mehr aus der Wohnung getraut, Rolladen immer unten. Weil man hin und wieder ja doch was essen muss bin ich nachts um 3 zur Tankstelle, in der Hoffnung keinem Menschen übern Weg zu laufen. Aber es gibt definitiv einen Ausweg – fachlich kompetente Hilfe. Anscheinend hast Du sie schon in Anspruch genommen. Hilft Dir diese Person nicht, bzw. kommst Du mit der Person nicht so klar – wechsle! Nur eine Person die fachlich kompetent ist UND der Du vertraust wird Dir wirklich helfen können. Auch wenn es immer wieder “Rückfälle” geben wird – dann wirst Du wissen wie Du damit für Dich umgehen kannst. Und auch wenn es saublöd, vor allem aktuell für Dich, klingt aber es stimmt das es immer wieder irgendwie weiter geht. Aber jetzt nimm Dir die Pause so lange wie Du sie brauchst. Zwing Dich nicht zu früh wieder los zu legen. Aber wenn der Tag kommt, und er kommt!, an dem Du wieder posten willst – mache es einfach. Ich wünsche Dir von ganzen Herzen das er bei Dir eher früher wie später kommen wird. Alles, alles Gute!

  • Hallo Andreas mein Freund,
    wir beide haben schon viel zusammen durchgemacht was :-)
    Ich weiss das du dich um alles kümmern wirst wie du es immer machst und dafür danke ich dir.
    Ohne dich wäre ich eh schon lange Weg gewesen. Ich habe deine Nummer und weiss das du da bist wenn ich dich brauche. Jetzt sei froh das du erstmal Ruhe vor mir hast…

    Wir hören uns.

    Lieben Gruß
    Thomas

  • Hallo an alle,
    vielen Dank das ihr mich unterstützt und mich versteht.
    Erschreckend ist schon der richtige Ausdruck dafür oh ja,
    umso erschreckender ist es zu lesen, das viele von uns auch schon an dem Punkt
    waren egal in welcher Tiefe. Rat suchen und Rat bekommen ist ein wichtiger Aspekt den man au keinen
    Fall vergessen soll und darf. Ich kann es nur jdem Raten sich wirkliche Hilfe zu holen und sich nicht zu fein dafür zu sein. Es ist keine Schande sowas durchzumachen.

    Allen vielen Dank & alles Gute

    bis dahin
    Thomas

  • Hallo Thomas,

    ich las Deinen “Aufschrei” und hatte doch kurz vorher noch zu Deinem Blogjubiläum gratuliert. Da klangst Du noch so euphorisch. Mir fehlten erst einmal die Worte und ich wusste gar nicht, was ich schreiben sollte … Sprachlosigkeit und Angst, etwas Falsches zu sagen oder Plattitüden von mir zu geben. Als Du dann geschrieben hast, dass Du in ärztlicher Behandlung bist, war ich ein wenig erleichtert.
    Und trotzdem, auch wenn wir uns kaum kennen – ich lese regelmäßig auf Deinem Blog und Du gehörst einfach zu den Bloggern, die mir supersympathisch sind, weil Du so menschlich bist.
    Leider ist es oft so, dass dieser “Typ Mensch” oft sehr – wenn nicht sogar zu – sensibel ist … manchmal ein No-Go in der heutigen Ellbogengesellschaft.
    Und trotzdem … ich hoffe, dass Du einerseits einen Teil davon behältst und andererseits einen Weg findest, nicht alles zu nah an Dich heran zu lassen..

    Ich wünsche Dir alles Liebe,

    Sylvi

  • Thomas, ich bin gerade zufällig auf deinen Blog gestoßen und finde doch viel Berichte und Artikel sehr interessant. Mit Bestürzung habe ich gelesen, dass du quasi dem Burn Out Syndrom verfallen bist. Ich habe einen guten Freund, dem dasselbe passiert ist. Allerdings kam ein gewaltiger Hörsturz dazu. Ihm geht es nur allmählich langsam etwas besser.

    Ich hoffe, du schaffst es und hast eine gute Unterstützung an deiner Seite. Denn mit dem Burn Out Syndrom ist nicht zu spaßen, wie einige vielleicht meinen. Kraft tanken ist nun am wichtigsten. Und um Stress in der Weihnachtszeit zu umgehen, würde ich Geschenke online kaufen, da ersparst du dir die Rennerei. ;)

    Also, gute Besserung!
    Gruß
    Gonzo

  • Hallo Thomas,
    wir kennen uns zwar kaum, hatten aber immer wieder Kontakt in Bloggosphäre und/oder soziale Medien. Von deiner Scheiße hab ich leider erst heute erfahren.
    Ich will hier weder Ratschläge erteilen noch einen Roman schreiben, dich aber wissen lassen, dass mich deine Nachricht betroffen machte und Dir alles Gute wünschen.
    Viele Grüße
    Oliver

  • Traurig so was zu hören. Wünsche dir alles gute. Erhole dich schnell!!!

  • Hallo Thomas,
    ich kann dich gut verstehen. Denn ich habe das selbst auch schon mal gehabt und in dem Moment glaubt man, da kommt man nie wieder heraus. Es hat zwar einige Zeit gedauert, aber ich habe einen Ausweg gefunden. Ich wünsche dir, dass du für dich etwas findest, was dir wieder Auftrieb gibt.
    Liebe Grüße,
    Christina

  • Ich danke allen für die Sorgen und den Zuspruch. Es ist schön zu wissen auf Verständnis zu stoßen und nicht allein zu sein. Es sind schon ein paar Tage ins Land gezogen und ich bin sicherlich auf einem guten Weg. einiges hat mich wieder zurück geworfen und dazu kann ich noch nicht mal was. Damit muss ich jetzt erstmal klar kommen und zusehen wie ich es hinbekomme.

    Euch allen einen lieben Gruß und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

  • Hi Thomas,

    Burn Out, kenn ich, hatte ich vor einigen Jahren auch mal. Es dauert seine Zeit, aber wie vanvox schreibt, es geht auch wieder bergauf! Gehört jedoch in die Schublade: Dinge die die Welt nicht braucht! Ich wünsche Dir alles Gute, nimm Dir Zeit für Dich und verlier nicht den Mut!
    Viele Grüße
    Francis

  • Ich kenns von nem Bekannten… Ging dann aber auch wieder und mittlerweile gehts ihm auch wieder blendend… Ich wünsch dir auf jeden Fall ne gute Besserung dabei…
    und ich hoffe du wirst wieder schreiben, wenns soweit ist.

  • Hallo Thomas,

    Habe gerade das gelesen, das ist natürlich ein starkes Stück.
    Aber du hast schon recht mach einmal richtig Pause und schalte einfach nur ab, am besten wäre ja wenn es der Beruf und die Finanzen zulassen eine kleine Weltreise zu machen, ab vom Touristentrubel rein in die Welt wie sie wirklich ist, ich glaube da erdet man sich wieder richtig und sieht so einiges im richtigen Licht.

    Alles beste von mir,
    Rewolve44

  • Hi Thomas, wenn du es dir leisten kannst nimm eine Auszeit, ich mache das auch jedes Jahr, nicht das bisschen Urlaub, sondern direkt eine Auszeit. Ich bin jetzt wieder für 6 Monate in Thailand, in ländlicher Gegend, da kann man Ruhe finden.

  • Hi Thomas,
    was ist mit Blogger-World.de passiert, dachte ich im ersten Moment als ich auf den Link zu diesem Artikel in meiner Blogrolle klickte. Wir hatten uns gestern in G+ ja noch kurz unterhalten und ich ging davon aus, dass bei dir alle im grünen Bereich ist und du ein neues Projekt startetest.

    Ich finde es sehr schade, dass du dich in solch einer Situation befindest. Du bist sicher und bei Weitem nicht allein. BornOuts sind kein Phänomen mehr und überfallen einen Webworker mehr als es einem lieb ist. Solche Umstände sind auch bei mir keine Seltenheit.

    Ich kann dir nur wünschen, dass du dich nach einer Zeit wieder aufrappelst und Blogger-World im neuen Glanz erstrahlen lässt. Ohne einen lang anhaltenden Urlaub kommst du nicht drumherum. Das steht fest. Aber danach wird es weiter gehen, da bin ich mir sicher.

  • Hallo Thomas,
    Gute Besserung und alles Gute. Es gibt nur einen, der Dich da rausziehen kann – Du selbst.
    Wir wünschen Dir viel Kraft dafür.
    LG
    Anja & Andreas

  • Hoffentlich läufts bei dir bald wieder besser!

    @jan Schön das du dir sowas realisieren kannst. Ich bin davon leider noch weit weg.

  • Auch von mir die Besten Wünsche, das Du da bald wieder aus dem Loch findest!

    Bei mir hat man vor 4 Jahren körperliche Erschöpfung diagnostiziert! Ganz tief unten war ich zwar nicht, aber für meine Ansicht tief genug!

    / Wochen Psychotheapeutische Reha – eingebettet in eine zweijährige Therapie – haben mich hier zwar mal rausgeholt aus dem Trott. Aber wenn der dann so weiter geht nutzt das auch nicht wirklich viel!

    Und jetzt kommen da noch meine ganzen körperlichen Wehwehchen dazu. Das baut auch nicht gerade bombig auf ;)

  • Lieber Thomas,

    Alles Gute von ganzem Herzen. Ich kann dir nur sagen, dass auch diese Phase vorbeigeht. In meinem Bekanntenkreis hatte ich auch neulich einen Burn-Out Fall. Mittlerweile ist er wieder im Beruf. Er hat sich vorgenommen kürzer zu treten und alles ein wenig leichter zu nehmen.
    Gute Besserung!
    Max

  • Hallo Thomas,

    wir hoffen es geht Dir besser. Weiterhin alles Gute.

    Liebe Grüße
    Anja & Andreas

  • Hey, sowas kenne ich auch sehr gut.
    Ich hoffe du kannst etwas zur Ruhe kommen und das es dir bald besser geht.

    Liebe Grüße
    Julia

  • Hallo Thomas,
    wir hoffen es geht Dir inzwischen etwas besser.
    Falls Du schon so weit bist hier eine Frage:
    Um unsere Homepage zu analisieren nutzen wir einen Internetdienst. Seit gestern gibt dieses Programm bei der Linkanalyse aus, das sämtliche Links von Deiner Seite mit Nofollow versehen sind. Stimmt das? Hast Du da etwas an Deiner Seite bzw. auch Deine Einstellung geändert? Oder funktioniert das Programm nicht richtig und es ist falsch?
    Wir wären für eine kurze Antwort dankbar.
    Liebe Grüße
    Anja & Andreas

  • Du bist weg und ich bin wieder da. Alles gute und Kopf hoch!

  • Oh oh, das hört sich alles nicht gut an. Finde aber klasse, dass viele Blogger dir bereits aufmunternde Worte geschrieben haben. Mein Tipp an dich wäre ein kompletter Neuanfang. Versuche dein Leben grundlegend zu verändern und so wieder Lichtblicke zu sehen. Es geht im Leben nicht immer nur aufwärts. Das musste auch ich durchmachen.

    Auf jeden Fall dir alles Gute und Gesundheit!

  • Hallo Thomas,

    ich hoffe dir geht es wieder besser. Lasse dir auf jeden Fall genug Zeit bevor du wieder voll einsteigst.

    Viele Grüße Mika

  • Aber trotzdem Schade. War immer gerne hier!

  • Hallo Thomas, schon lange nix mehr von Dir gelesen. Ich hoffen Du kannst Dich aus Deinem Loch etwas lösen und emotional die Sonne sehen.

  • Im ersten Moment als ich diesen Post las dachte ich, du machst einfach nur mal einen längeren Urlaub, was natürlich vollkommen ok wäre. Im zweiten Moment war ich dann geschockt. Hoffe dir geht es inzwischen etwas besser. Hab immer gern hier gelesen und war erstaunt, dass es lange nichts mehr Neues gab. Gute Besserung!

  • Thomas, Kopf hoch und nehm dir genügend Zeit, denn die brauchst du jetzt! Eine Bekannte hatte vor zwei Jahren auch ein Burn Out, das dauert, bis man wieder genesen ist!!!!

  • Hier nochmal vielen Dank an alle. Ich kämpfe mich noch durch den Spam und die ganzen Kommentare, die mir liebe Grüße und gute Besserung wünschen,
    jedoch voll von Links und Keys sind. Es wird weiter gehen und zwar Stück für Stück. Wenn ich einen Artikel auf Lager habe geht er auch Raus. Es ist schön
    so viele Wünsche zu bekommen und umso mehr erschreckend wie viele das Sympthom kennen und schon hinter sich haben. Danke euch.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

© Blogger World

|

Copyright (c) 2008 by WSI-Design   
PageRank und Google sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank Verfahren unterliegt dem US Patent 6,285,999.

Nach oben