Blogger World

Blogger World bietet wertvolle Blogger-Tipps, Informationen und Anleitungen für richtiges Bloggen

Backlinkcheck und Pagerank™ Prediction die Erkenntnis

30/03/2010 at 13:38 | Blog, Internet | Thomas

Wir alle schauen immer wieder nach unseren Backlinks und checken hier und da. Gerade jetzt, da das Pagerank™ update bevorstehen soll werden immer mehr Abfragen gemacht. Einige Portale sind nur noch schwer zu erreichen und so genannte möchte gern Seiten stehen in der Gunst. Klar sie werden nicht so oft genutzt und haben deswegen keine Lastprobleme. Doch was da zum Teil rauskommt ist absolut Ernüchternd. Was wir sehen spricht Bände für gesammelten Schwachsinn. Nach einem BL Check habe ich mir die Links mal angeschaut und etwas gefunden was mir sehr suspekt vorkam. Einfach die Seite mal angeschaut, dann habe ich für mich gelacht und an einen Artikel von Tanja gedacht. Es steht zwar Beta über der Seite. Doch ich finde die Seite nicht Beta sondern Schrott. Selten habe ich so einen Mist gesehen und dann auch noch in so ausführlicher Form. Ich gönne euch die URL ohne Link am Ende, damit auch ihr mal lachen könnt und ihm wenn ihr wollt den Traffic gönnt.

Diese Seite schickt mir zwar einen Backlink durch den Aufruf von irgendeinem User, der meine Seite damit getestet hat. Na ob das nicht sogar zu dem Linkbuilding der Bad Neighbourhood gehört? Doch egal welcher User es war, sollte er es auch nur annähernd glauben was da steht, dann sollte er mal schauen ob alles OK ist bei ihm. Ich meine nicht dass er Fieber hat oder Schnappatmung bekommt von solchen Zahlen. Der erste Blick auf die schönen Bilder zeigte mir einen Index und ich war überrascht was es mir zeigte.

Ein paar der Basisdaten waren schon mal richtig. Aber gab es 1969 schon Internet? Ich meine das ich ein schlaues vorlautes Kerlchen bin weiß ich ja, doch das ich mit nicht mal 2 Jahren schon meine erste Domain registriert hatte. Na ich war wohl etwas frühreif oder? Was mache ich mir eigentlich gedanken über die Webseitenperformance? Ich bin mit 160ms ja nur poor (arm, gestört, spärlich, schwach, minderwertig) aber das könnt ihr ja hier sehen.

Doch nicht genug an den Highlights oder Schätzungen wie es hier als Überschrift genutzt wird. Mich erinnert es mehr an eine Wetterprognose mit Frosch. Wie wird das Wetter? Warm oder Kalt das hängt vom Wetter ab. Schaut hin und genießt diese Zahlen. Meine Webseite hat zwar nur einen Wert von 15.688 Euro aber immerhin. Genau hier dachte ich an Tanjas Artikel, denn ihre Seite ist 595.500 Euro Wert. Was mich aber doch ein wenig nachdenken lässt sind die Besucherzahlen. Ich verstehe nicht wieso ich nur 6.545 Unique Visitors habe? Die schauen sich zwar 39.211 Seiten an aber auch nicht Unique. Anzahl der Server 1 ist schon mal richtig geschätzt, doch sind die Server wohl woanders billiger bei 3 bis 6 Dollar im Monat. Aber was super genial ist die Bandbreite von 3,65 GB. Ich rufe sofort an und frage wie sie es machen oder könnt ihr es mir sagen?

Da wir ja alle keine Ahnung haben was diese Zahlen denn jetzt aussagen sollen und wie wir sie einschätzen können, steht dann auch auf der Seite ein Resume. Was bedeutet denn 6.545 Visitors pro Tag? Ich glaube ja zu wissen was es heißt. Das ich was falsch gemacht habe in 41 Jahren Internetpräsenz nur so wenig Besucher ist nicht gut. Ich war vor Google™ da oder?

Na die Aussage zu Punkt 2 ist doch sehr passend für dieses Portal was sich zwanghaft in den Bereich Social Media und Web 2.0 reindrängen will. Ich bin mal so frei und wähle das Wort “Scheisse” nämlich genau das ist es. Ich weiß ihr verzeiht es mir, doch ein anderes Wort finde ich nicht dafür. Statt so einen Mist darunter zu schreiben, sollten sie die Betreiber mal an die Programmierung machen und zusehen es ordentlich hin zu bekommen.

Es gibt einige gute Portale um seine Backlinks zu checken und dazu gehört bei mir der Internetbaron sowie X4D, die zwar sehr oft überlastet sind aber ihr langjähriges Bestehen schon oft unter Beweis gestellt hat, das sie gut sind. Seiten wie Linkvendor und Seitwert sind bei mir nach hinten gerutscht. Da mangelt es schon teilweise bei der Robot.txt Abfrage und die angezeigten Werte sind auch oft sehr fragwürdig. Ist aber auch jedem selber überlassen, welche Tools er nutzt und welche nicht. Ich sage nur eins dazu lasst die Finger von solchen Seiten wie hier websiteshadow.com. Hingerotzte Programmierung und keine Ahnung was die Zahlen bedeuten, welche ausgeliefert werden.

Wenn ihr gute Erfahrungen habt mit Programmen immer her damit. Solltet ihr mehr wie 2 nutzen dann sagt mir bitte mal warum? Oder wechselt ihr ewig eure Tools?


Interessante Artikel:

Tags: , , , , , , , , , , ,
« Der Start in die Selbständigkeit und die passende Software

Click Through Rate in den Google™ Webmastertools »

20 Kommentare bei “Backlinkcheck und Pagerank™ Prediction die Erkenntnis

  • Moin Tom :-)
    ich habe gar kein Auto, äh keine Backlinks! Also wozu sollte ich einen Checker nach dem anderen abklappern? Keine Backlinks = kein PageRank, wozu also Sorgen machen?

    Ich denke das viele Webmaster zuviel Zeit auf zuvielen Seiten mit zuvielen Versprechen verbringen um den aktuellen BL & PR Check abzufragen.

    Die Zeit welche man dort investiert, bzw. verplempert könnte man dazu nutzen guten Unique Content auf seiner Seite unterzubringen, das macht man dann wenn es geht täglich, und irgendwann werden diese Mühen belohnt.

    Und mit Unique Content meine ich nicht das man irgendwelche halbseidenen SEO Tipps als ebook PDF für 19.99 EUR zum Download anbietet :-)

    Grüsse

  • @ralf.endres
    Hallo Ralf,
    auch du hast Backlinks wenn auch kein Auto ;-)
    Durch deine Kommentare allein bekommst du welche und durch deine Artikel auch.
    Backlinks haben nicht nur einen Vorteil für den Blog und den Content, sondern bestätigen auch eine wachsende Internetpräsenz.
    Für uns Hobbyblogger ist es eine aufbauende Kopfsache die uns bestätigt.
    Für Firmen und SEO Berater spricht das für ihre Arbeit. Ich teile auch deine Meinung, das ein gescheiter Content wichtiger ist wie
    irgdwelche Ebooks die nur angepriesen werden um Geld zu machen. Wobei es auch genau da vom Content abhängt sich von der
    Masse abzusetzen und etwas halbwegs gescheites daraus zu machen. Ich nehme auch lieber das EBook welches mir gut angepriesen
    wird und mir nicht verspricht Millionär zu werden mit dem Verkauf von dem Schrott.

    Zeit investieren wir immer wieder zu viel aber es ist unser Baby und deswegen hängen wir daran. Also nehmen wir sie uns gerne.
    Wir brauchen die Bestätigung oder den Grund zum Jammern ;-)

  • “Hingerotzte Programmierung” ^^ Thomas alles wird supi gut ^^

    Aber das du mit deiner Seite schon 1969 vom Stapel gelaufen bist, Respekt ^^

    Da gab es noch nicht mal “The Wayback Machine”

    Hättest ja auch ein April Scherz daraus machen können. Mit Beweisen von websiteshadow .

    Du wärst in den Nachrichten :-)

  • @Thom
    Hey Thom na klar wird alles supi :-)
    Ja ich bin echt schon lange auf dem Markt und wenn ich das alles damals schon gemacht hätte Oh man darf ich gar nicht dran denken.
    Wie gesagt ich weiß nicht mal ob wir schon Telefon hatten *LOL

    Der Aprilscherz wäre eine gute Idee gewesen, doch ich in den Medien ? Neee das will keiner sehen.

  • Hi Thomas,

    neben den kostenfreien Tools kann ich für den “normalen” Gebrauch den Advanced Link Manager empfehlen. Der kostet zwar 199 US-Dollar in der Standard Version ist aber jeden Cent wert.

    Schau Dir mal die 30 Tage Testversion an!
    –> http://www.advancedlinkmanager.com

    UND wer über das Tool bloggt, bekommt eine Lizenz umsonst! :-)

    http://www.advancedlinkmanager.com/special-offers.html

  • @Francis
    Hey vielen Dank für die Info ;-) da werden doch jetzt sicher viele drüber Bloggen. Schön ist es dann, das wir ein gleiches Tool nutzen
    würden. Dann kann man sich erstmal richtig austauschen. Ich werde mir die Version sicher mal ziehen. 30 Tage ist ok zum testen und
    dann kann der Review starten sag ich mal.

    Bin mal gespannt wer da noch alles schreiben wird ..
    Ps. komisch das der TB wieder nicht angekomemn ist. Auch bei Tanja nicht.

  • Netter Tipp von Francis, ich werde mir den Advanced Link Manager auch mal anschauen.

    Bzgl. Tools wechsele ich fleißig und schaue immer wieder woanders, denn die präsentieren mir ja eh alle unterschiedliche Daten. Welche davon richtig sind und welche mir nur schmeicheln wollen kann ich oft garnicht beurteilen. Wichtig ist mir dass ich positive Entwicklungen erkennen kann.

  • @Thom
    Danke für deine Ausführungen, vielleicht hätte ich einen kleinen Hinweis ala “Vorsicht Ironie” in meinem Post unterbringen sollen. Den Link Manager werde ich mir mal ansehen … vielleicht findet der ja schon ein paar Links zu mir :-)

    Grüsse

  • @Piet
    Die 30 Tage werden wir auch sicher brauchen um alles mal testen zu können :-) Es ist ja schon ein riesen Tool
    und vom Umfang her m uss man sich erstmal zurecht finden.
    Zum Thema Entwicklung, die siehst du ja am besten wenn du nur ein Tool nutzt, auch wenn dieses falsche Zahlen anzeigt
    der Trend und der prozentuale Anstieg ist auf jeden fall zu erkennen.

    @ralf.endres
    Wenn er keine Links findet, na dann würde ich mir Gedanken machen. Meine Minitools haben ja schon welche gefunden ;-)

  • @ Thom
    keine Angst, passt schon mit den Backlinks. Aber das Tool ist mir (wie befürchtet) zu mächtig.

    In der Vergangenheit hatte ich hin und wieder mal domaintools.com probiert, aber auch nicht so das wahre finde ich.

  • Moin,

    mich würde interessieren mit welchem Plugin du die Indexdaten und geschätzte Einnahmen ausliest?

    Gruß
    Ronny

  • @Ronny2
    Ich habe mal ne 2 dahinter gemacht denn wir haben hier schon einen Ronny.
    Ein Plugin? Lies mal den Artikel bis zum Schluß, dann wirst du sehen das es kein Plugin ist sondern eine möchte gern Seite die es veröffentlicht.

    Ich lese die Zahlen gar nicht aus, sondern schaue in die Webmastertools wenn ich was über din Index wissen will.

    Gruß
    Thomas

  • Hey Thomas,
    ich nutze ebenso den BL-Checker von Internetbaron, eigentlich hauptsächlich, aber letztens nur noch selten. Man weiss ja für sich, dass man aus den Blogposts verlinkt und die Backlinks werden schon da sein.

    Das letztere Backlink-Tool x4D habe ich soeben auch getestet und es war schnell sowie nicht schlecht, allesamt Backlinks nach PR untereinander aufgezählt zu sehen. Ohne BLs kommt ein Blog sicher nicht aus und am besten, man sammelt sie täglich ;-).

  • @Alex L.
    Ich habe doch diesmal den PR Update verpasst was aber auch nicht schlimm ist.
    Ändern können wir sowieso nichts. Trotz der ganzen BL’s die ich habe ist alles schief gegangen. Naja was solls habe halt schlechte Karten irgendwie.

    Recht hast du auf jeden Fall sammeln bleibt angesagt und das sollte man nie vergessen und auch nicht aufhören ;-) Was bei mir einen
    gewissen Vorteil bringt bei X4D das man sieht wer NoFollow hat und wer nicht.

  • Hi Thomas, ich habe mir gerade mal den X4D angeschaut. Was mir da auffällt sind die vielen Fragezeichen.
    Zudem bist du bei uns in der kleinen Blogroll seit unserem Blogstart mit dem Linktext: Ihr seid das Netz .

    Also ich find den X4D nicht so dolle wenn ich mir das so anschaue.

  • @thom
    Hey Thom, das ist auch meine schwäche, ich kommentiere mit Thomas und sehr oft wurde der Linktext nicht
    auf die Blogger World gesetzt. Das ist Negativ für mich halt.

    X4D hat genau wie die meisten Tools jetzt ein Problem da Google™ noch nicht ganz durch ist. Ich habe bei den Abfragen ausserhalb eines Updates max. 5 ? im Context stehen.
    Jedenfalls zeigt es mir bessere Links wie Seitwert & Co. deren Aussage mich immer wieder zum lachen bringt.

  • X4D habe ich vor ein paar Tagen auch entdeckt, dummerweise scheint das Tool jedoch Probleme mit dem letzten Google-Update zu haben, da bei mir unter Abfrage-Status Google immer mit offline angezeigt wird.

  • @Jan
    Ich glaube es ist von Google™ gesperrt worden oder aus Sicherheitsgründen gemacht. Es wurde
    vorher auch schon eine lange Zeit lang nicht mehr angezeigt. Doch die BL’s werden wieder besser dargestellt und es kommt auch so schon ganz gut hin.
    Wenn zu viele Abfragen auf die DC’s gemacht werden gerade beim Pagerank™ wird die Tante immer mal Sauer und Böse ;-)

  • Zitat:
    Moin Tom :-)
    ich habe gar kein Auto, äh keine Backlinks! Also wozu sollte ich einen Checker nach dem anderen abklappern? Keine Backlinks = kein PageRank, wozu also Sorgen machen?

    Ich denke das viele Webmaster zuviel Zeit auf zuvielen Seiten mit zuvielen Versprechen verbringen um den aktuellen BL & PR Check abzufragen.

    Die Zeit welche man dort investiert, bzw. verplempert könnte man dazu nutzen guten Unique Content auf seiner Seite unterzubringen, das macht man dann wenn es geht täglich, und irgendwann werden diese Mühen belohnt.

    Und mit Unique Content meine ich nicht das man irgendwelche halbseidenen SEO Tipps als ebook PDF für 19.99 EUR zum Download anbietet :-)

    Grüsse

    Zitat ende:

    Also dazu muss ich sagen es stimmt schon zum Teil ich weiß auch nicht wie viele Wochen und Monate ich schon damit verbracht habe nach Tools usw zu suchen oder gar die Trafficgeheimnisse dieser Welt zu lüften darum habe ich es irgend wann mal aufgegeben und kümmere mich nur noch um den Content.

  • @Crash
    Es gibt keine richtigen Tools um Traffic zu generieren nur ein paar die Helfen seinen Content zu verteilen.
    Ich bin leider seit Wochen eingeschränkt und doch halte ich meine Leser und ab und an schaffe ich es zu Bloggen.
    Nur mit einer schlechten UMTS Leitung und nicht mal meinem Hauptrechner habe ich da so meine Herrauforderungen.

    Aber Content ist nunmal der Traffic Booster schlechthin.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

© Blogger World

|

Copyright (c) 2008 by WSI-Design   
PageRank und Google sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank Verfahren unterliegt dem US Patent 6,285,999.

Nach oben